Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

16.08.2019 – 14:27

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Zeugen nach Brand eines Pkw gesucht + Pkw geriet ins Schleudern + Polizei zieht Bilanz nach Erntefest - Sicherheitskonzept war sinnvoll

Landkreis Osterholz (ots)

Zeugen nach Brand eines Pkw gesucht

Holste. Auf dem Campingplatz Stedener Forst geriet ein VW Golf zwischen dem frühen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in Brand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand durch das Feuer. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Die Polizei Osterholz hat die Ermittlungen umgehend aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine Brandstiftung Ursache des Feuers sein. Die Beamten bitte daher mögliche Zeugen unter 04791/3070 um Hinweise auf verdächtige Umstände oder Personen auf dem Campingplatz.

Pkw geriet ins Schleudern

Lilienthal. Ein 21-jähriger Fahrer eines VW Polo geriet am späten Donnerstagabend auf der nassen Hauptstraße ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dabei gegen eine Pizzeria und kam zwischen mehreren Mülltonnen zum Stehen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Polizei zieht Bilanz nach Erntefest - Sicherheitskonzept war sinnvoll

Osterholz-Scharmbeck. Während des Erntefestes in Osterholz-Scharmbeck blieb es für die Polizei mit Ausnahme der Samstagnacht bei wenigen Einsätzen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 10., 11.08.2019, wurde die Stimmung unter mehreren Gästen jedoch aggressiver. Ab 23:00 Uhr mussten die Beamten mit mehreren Streifenwagen und zwei Diensthunden nahezu dauerhaft auf dem Osterholzer Erntefest verbleiben. Bis in den frühen Morgenstunden sind mehr als 20 Einsätze auf dem Festgelände und der näheren Umgebung verzeichnet worden. Hierbei handelte es sich größtenteils um Streitereien, Bedrohungen und Körperverletzungen. Unter 10 Anzeigen wegen Körperverletzungen, befanden sich auch vier gefährliche Körperverletzungen, als mit Gegenständen, Füßen oder mit mehreren Personen auf die Opfer eingeschlagen wurden. Schwerste Verletzungen wurden allerdings nicht registriert.

Dennoch bleibt festzuhalten, dass ein Großteil der Gäste friedlich miteinander feierte: Es waren bis zu 2000 Personen im Festzelt und in etwa weitere 2000 Personen auf dem Festplatz registriert worden. Sicherlich sorgte für den hohen Besucherandrang auch ein Teil der PUR-Gäste. Auslöser für ein zunehmend aggressives Verhalten waren die PUR-Gäste aber keineswegs. Bei den Tätern handelte es sich oftmals um polizeibekannte Personen aus Osterholz-Scharmbeck.

In der Samstagnacht war ebenso ein Sicherheitsunternehmen mit 20 Ordnungskräften auf dem Festplatz tätig. Aus polizeilicher Sicht bestätigte sich die Herangehensweise: Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen konnte dem Großteil der Besucher ein fröhliches Erntefest geboten werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell