Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

18.05.2019 – 12:12

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz

Verden/Osterholz (ots)

Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 18.05.2019

Landkreis Verden

Zwei Polizeieinsätze Holzmarkt

Am Freitagmittag kam es zu zwei Einsätzen für die Polizei aus Verden am Holzmarkt. Zunächst kam es zu einer Meldung, dass es zu verdächtigem Verhalten mehrere Personen gekommen sei. Die Beamten überprüften diverse Personen und stellten eine kleine Menge an Drogen sicher. Kurze Zeit später ging eine Meldung über Streitigkeiten an derselben Örtlichkeit ein. Bei Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass sich mehrere Personen lautstark gestritten und zwei Personen sich bei der unsachgemäßen Erprobung von Pfefferspray selbst Augenreizungen zugezogen hatten. Die Personen wurden anschließend durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt. Das Pfefferspray konnte anschließend von den Polizisten sichergestellt werden, um weitere Gefahren zu verhindern.

Einbruchsdiebstahl in zwei Einfamilienhäuser

Am Freitagmorgen in der Zeit von 07:10 - 07:30 Uhr ist es zu einem versuchten Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus im Querweg gekommen. Unbekannte Täter hebelten die Hauseingangstür auf und gelangten so in das Haus. Sie bemerkten dann, dass der Hauseigentümer noch anwesend war und konnten unerkannt flüchten. Zu einem weiteren Einbruch ist es am Freitagmorgen in der Brüne-Rustedt-Straße gekommen. Dort konnten die Täter die Terrassentür gewaltsam öffnen und in das Einfamilienhaus gelangen. Die Hausbewohner waren zum Tatzeitraum nicht anwesend. Bislang ist nicht bekannt, ob die Täter auch Diebesgut entwendet haben. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren. 04202/996-0.

Fahrradfahrer stürzt vom Fahrrad und verstirbt

Am Freitagnachmittag stürzte ein 83-jähriger Achimer im Vogelerweg von seinem Fahrrad und verstarb noch am Unfallort. Nach Angaben der eingesetzten Polizeibeamten und Rettungskräften ist er möglicher Weise aus gesundheitlichen Gründen vom Fahrrad gestürzt und verstorben. Die Polizei ermittelt weiter.

Verkehrsunfall mit Alkoholeinfluss

Am Freitag, gegen Mitternacht, ist es zu einem Verkehrsunfall an der Uesener Kreuzung gekommen. Eine 47-jährige Frau aus Achim befuhr die Uesener Feldstraße und wollte nach links in Richtung Baden abbiegen. Dabei übersah sie eine aus Richtung Baden kommende 57-jährige Achimerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Pkw, bei dem keine der Personen verletzt wurde. Das Fahrzeug der 47-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Außerdem konnte durch die Polizei festgestellt werden, dass die 47-jährige Verursacherin Alkohol getrunken hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Die Frau musste ihren Führerschein abgeben und erwartet ein Strafverfahren. Es entstand ein Schaden von 13000 Euro.

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Am späten Freitagnachmittag befuhr eine 51-jährige Oldenburgerin mit ihrem Pkw die A 27 in Rich-tung Bremen. Unmittelbar vor der Anschlussstelle Achim-Ost bemerkte sie im einspurigen Baustel-lenbereich eine vor ihr fahrende 31-Jährige aus Edewecht zu spät und lenkte daraufhin ruckartig nach links. Dies hatte zur Folge, dass sie an die mobile Betonschutzwand prallte und anschließend dennoch auf die vorausfahrende Pkw-Fahrerin auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die Vorausfahrende wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Da sich der Unfall nur eini-ge hundert Meter vor dem Ende der Baustelle ereignete, konnten die Unfallbeteiligten diese umge-hend verlassen, so dass es zu keinen weiteren Beeinträchtigungen kam.

Weiterfahrt nach erheblicher Überladung untersagt

Am Freitag, gegen 12.35 Uhr, wurde ein Lkw-Gespann von Beamten der Autobahnpolizei Langwe-del auf der Rastanlage Goldbach an der A27 kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers um 40,57% überschritten wurde. Da der Fahrer keinen Wohnsitz im Deutschland vorweisen konnte, wurde eine hohe Sicherheitsleistung einbehalten. Ein Teil seiner Ladung musste vor Ort auf einen weiteren Lkw umgeladen werden.

Landkreis Osterholz

Diebstahl von Baustelle

Am Vormittag des 17.05.2019 ist es auf einer Baustelle im Stoppelfeldring in Schwanewede zu einem Diebstahl gekommen. Unbekannte Täter hatten die Baustelle betreten und einen Asphaltschneider entwendet. Nach erfolgter Tatausführung entfernten sich die Täter mit ihrer Beute unerkannt in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Schwanewede unter 04209/914690 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl durch falsche Mitarbeiter

Am Freitagvormittag haben sich unbekannte Täter als Mitarbeiter des Wasseramtes ausgegeben und zusammen mit der Bewohnerin ein Haus in der Osterholzer Straße betreten. Nachdem die angebliche Prüfung des Wasserdrucks im Keller abgeschlossen war, wurde ein Geldbetrag verlangt, der auch von der Bewohnerin ausgehändigt wurde. Kurze Zeit später bemerkte die Geschädigte, dass Gegenstände aus ihrem Haushalt entwendet wurden. Die Polizeistation hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 04209/914690 zu melden.

Sachbeschädigung an Fensterfront

Am Freitag den 18.05.2019 hat ein bislang unbekannter Täter die Glasfüllung einer Terrassentür in Schwanewede mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Der Täter hatte tagsüber ein Grundstück in der Straße Gallberg betreten und sich an der dortigen Terrassentür eines Einfamilienhauses zu schaffen gemacht. Anschließend entfernte sich der Täter wieder vom Grundstück in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Schwanewede unter 04209/914690 zu melden.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Freitag den 17.05.2019 haben Beamte des Polizeikommissariats Osterholz Verkehrskontrollen im Hinblick auf Fahren unter Alkoholeinfluss durchgeführt. Gegen 20:00 Uhr wurde ein 18-Jähriger aus Osterholz-Scharmbeck auf seinem Mofa kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest hatte bei dem Betroffenen einen Wert von 0,88 Promille ergeben. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 17.05.2019 ist es in der Straße Vor Vierhausen in Ritterhude gegen Mittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich eine 12-Jährige aus Ritterhude leicht verletzt hat. Das Mädchen war mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der B74 in Richtung Norden unterwegs gewesen und war im Kreuzungsbereich mit dem PKW eines 34-Jährigen aus Ritterhude zusammengestoßen, der auf die B74 auffahren wollte. Bei dem anschließenden Sturz hat sich die Schülerin leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz