Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

25.12.2018 – 11:19

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 25.11.2018

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

Landkreis Verden

Spritztour aufgedeckt. Verden/Langwedel. Am frühen 1.Weihnachtstag gegen 04:30 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel auf der Eisseler Landstraße einen Peugeot. Am Steuer saß ein 15-jähriger aus Falkensee, auf dem Beifahrersitz ein 17-jähriger aus Langwedel. Die beiden Teenager hatten sich den Schlüssel von den Eltern des 17-jährigen besorgt und eine Spritztour durch die Nacht gemacht. Keiner war natürlich im Besitz einer Fahrerlaubnis, weswegen die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein entsprechendes Strafverfahren einleiteten. Beide wurden an die Eltern des Langwedelers übergeben.

Fußgänger auf der Autobahn. Langwedel. Gegen 03:50 Uhr teilten Verkehrsteilnehmer einen Fußgänger auf der A27 Richtung Bremen mit. Die Beamten konnten hier zwischen Verden/Nord und Langwedel tatsächlich einen 42-jährigen Bremer auf dem Standstreifen feststellen, der merklich dem Alkohol zugesprochen hatte. Nach einem Streit mit seiner Freundin hatte er sich dazu entschlossen zu Fuß von Verden nach Hause zu gehen. Die Beamten brachten ihn von der Autobahn und sorgten dafür, dass er mit einem Taxi nach Bremen gefahren wurde.

Brand eines Einfamilienhauses im Stadtgebiet. Achim. Am späten Heiligabend, gegen 23:40 Uhr, wurde durch Passanten eine unklare Rauchentwicklung auf einem Einfamilienhaus in Uesen gemeldet. Sofort entsandte Feuerwehrkräfte konnten schließlich im Gebäude offene Flammen ausmachen, die Löscharbeiten begannen umgehend. Trotz der Bemühungen konnte nicht verhindert werden, dass am Gebäude letztendlich unbewohnbar ist. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 8 Uhr an. Eine erneute Rauchentwicklung gegen 10 Uhr konnte durch die Feuerwehr schnell ausgemacht und eingedämmt werden. Über die Entstehung des Brandes können noch keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat jedoch die Ermittlungen in der Nacht aufgenommen.

Diebstahl aus PKW. Achim. In der Nacht zu Heiligabend schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines in der Unterstraße in Achim abgestellten PKW ein. Es wurden mehrere Weihnachtsgeschenke und andere Wertgegenstände aus dem Kofferraum entwendet. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren: 04202/996-0.

Versuchter Einbruch in Arztpraxis. Achim. In der Nacht zu Heiligabend versuchten unbekannte Täter im Stadtzentrum von Achim ein Fenster im Erdgeschoß einer Arztpraxis aufzuhebeln. Auf Grund der massiven Bauweise gelang es den Tätern nicht, in die Arztpraxis einzudringen. Sie konnten unerkannt flüchten. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren. 04202/996-0.

Verkehrsunfallflucht. Achim. In der Nacht von Heiligabend zum 1. Weihnachtstag ist ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen einen geparkt abgestellten PKW in der Uphuser Dorfstraße gefahren. Dabei ist der beschädigte PKW gegen einen davor geparkten PKW geschoben worden. An beiden Fahrzeugen ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstanden. Der Unfallverursacher ist unerlaubt von der Unfallstelle weggefahren. Bei Hinweisen bitte die Polizei in Achim informieren: 04202/996-0.

----------------------------------------------------------- Landkreis Osterholz.

Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Osterholz-Scharmbeck. Am Heiligabend gegen 21:35 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Osterholz einen 21jährigen Osterholzer, der mit seinem Pkw im Stadtgebiet unterwegs war. Es wurde festgestellt, dass der junge Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Aus diesem Grunde wurde ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz