Kreisfeuerwehrverband Segeberg

FW-SE: Schwerer LKW Unfall B 206

Bad Segeberg (ots) - Ein zufällig vorbeifahrender Rettungswagen konnte den Unfall beobachten und sofort alle notwendigen Rettungskräfte über Funk alarmieren. Somit wurde neben der Polizei und weiteren Rettungskräften auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg zu diesem schweren Verkehrsunfall auf der B 206 zwischen der Bahnüberführung und der Abfahrt Fahrenkrug/Baumarkt gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr hatte sich bereits die Rettungswagenbesatzung Zugang über die Fahrertür der auf der Seite liegenden Zugmaschine verschafft und versuchte den Patienten zu stabilisieren. Nach der Befreiung aus der misslichen Lage im Fahrerhaus selbst wurde der Patient transportfähig gemacht und mittels Spezialgerät über die Drehleiter in einer aufwendigen, aber patientengerechten Rettung aus dem Fahrzeug gehoben. Dieser wurde dann zur Weiterbehandlung zu einem Rettunsgwagen verbracht und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte den Rettungsdienst beim Abretten der Person mittels Rettungsbühne und Leitern. Weiterhin wurde der Landeplatz für den Rettungshubschrauber vorbereitet. Paralell kümmerte sich die Feuerwehr um den Dieseltank, der leicht Leck geschlagen war und sicherte den Unfallort brandschutzmässig ab. Nach 2,5 Std. wurde die Einsatzstelle an die Polizei und ein Bergungsunternehmen übergeben. Zur Unfallursache und Schwere und Art der Verletzungen können keine Angaben gemacht werden.

Siehe auch https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4082045

Eingesetzte Kräfte:

FF Bad Segeberg 6 Fahrzeuge mit 26 Einsatzkräften

Rettungsdienst 3 Rettungswagen 1 Notarzt Rettungshubschrauber Christoph 12

Polizei

Strassenmeisterei Wegezweckverband Kreis Segeberg Wasserbehörde Bergungsunternehmen

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg
Pressestelle
Dennis Schubring
Telefon: +49 (176) 218 366 04
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-badsegeberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: