Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

01.07.2019 – 11:27

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei sucht nach Hundebiss in der City das Opfer und Zeugen

Hannover (ots)

Vor einem Schnellrestaurant am Steintor (Mitte) ist es am Sonntagabend, 30.06.2019, zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern (31, 33, 42) und einem derzeit unbekannten Opfer gekommen. Dabei hat ein Hund des Trios den Unbekannten gebissen und vermutlich verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war es gegen 18:30 Uhr zu einem Rettungseinsatz für eine nicht ansprechbare Person an der Georgstraße gekommen. Als die alarmierten Sanitäter die Person medizinisch versorgten, stand ein aktuell nicht identifizierter, dunkelhäutiger Mann neben dem Rettungswagen. Zuvor hatte der Unbekannte das Fahrzeug eingewiesen. Zeitgleich näherte sich das Trio vom Steintorplatz kommend. Dabei führte der 42-Jährige einen angeleinten Hund bei sich. Im weiteren Verlauf pöbelte das Trio den Dunkelhäutigen an und der 42 Jahre alte Tatverdächtige hetzte den Hund offenbar zielgerichtet auf den Mann, der ihn in den Oberschenkel biss. Anschließend entfernte sich der vermutlich bei dem Angriff Verletzte in unbekannte Richtung. Die drei Männer konnten wenig später von alarmierten Beamten am Kröpcke vorläufig festgenommen werden.

Da die Polizei aktuell von einem rechtsmotovierten Hintergrund ausgeht, ermittelt der Staatsschutz gegen den 42-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Sachbeschädigung: Er trat bei seiner Festnahme gegen einen Streifenwagen und beschädigte ihn. Zusätzlichen haben die Beamten gegen den 31 Jahre alten Begleiter ein Strafverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet, da er für die Öffentlichkeit sichtbar eine Hakenkreuztätowierung am Oberarm trug. Gegen den 33-Jährigen ermittelt der Staatschutz ebenfalls wegen gefährlicher Körperverletzung, da es sich bei ihm nach eigenen Angaben um den Eigentümer des Hundes handelt.

Nach Abschluss aller polizeilicher Maßnahmen, unter anderem wurden bei den 31- und 42-jährigen alkoholisierten Verdächtigen Atemalkoholtests durchgeführt, konnte das Trio die Wache wieder verlassen.

Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls und insbesondere den derzeit unbekannten, dunkelhäutigen Mann, der von dem Hund gebissen worden war. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden. /now, ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell