Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fahrlässig verursachter Küchenbrand

Hannover (ots) - Fahrlässig verursachter Küchenbrand

Gestern Abend ist es in der Küche einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Karl-Kellner-Straße (Langenhagen) zu einem Brand gekommen.

Die Mieter der Dachgeschosswohnung waren am Montagabend, gegen 21:40 Uhr, auf den Brand in der darunter liegenden Wohnung aufmerksam geworden und verständigten daraufhin die Rettungskräfte. Nach ersten Erkenntnissen geriet ein auf dem eingeschalteten Herd stehender Topf mit Fett in Brand. Das Mieterpaar aus dem Dachgeschoss zog sich eine leichte Rauchgasintoxikation zu, es kam vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus - weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Brandermittler gehen nach ihren heutigen Untersuchungen von einer fahrlässigen Begehung ohne Gebäudeschaden aus. Ersten eigenen Angaben zufolge hatte einer der drei Bewohner gestern Abend den Topf mit Fett auf dem Herd vergessen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10 000 Euro, die Wohnung ist vorübergehend nicht nutzbar. /st, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: