Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

14.12.2018 – 09:53

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Nettetal-Schaag: Betrunkene Autofahrerin prallt vor Baum- Fahrzeug brennt aus- Fahrerin unverletzt

POL-VIE: Nettetal-Schaag: Betrunkene Autofahrerin prallt vor Baum- Fahrzeug brennt aus- Fahrerin unverletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Nettetal-Schaag: (ots)

Offenbar zeigten die Schutzengel in dieser Nacht Erbarmen mit betrunkenen Autofahrern. Das tut die Polizei nicht und das aus gutem Grund, wie auch dieser Unfall zeigt: Eine 43-jährige Autofahrerin aus Nettetal befuhr am Freitag um 03:25 Uhr die Straße Happelter In Richtung Boisheim. Hier gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. In einer langgezogenen Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte vor einen Straßenbaum. Danach geriet ihr Fahrzeug in Brand. Die unverletzte Fahrerin konnte sich selbst befreien. Ihr Auto brannte aus. Wie auf dem Foto mit dem Gedenkkreuz zu erkennen ist, kam an diesem Baum schon einmal ein junger Autofahrer ums Leben. Im September 2001 verstarb nach einem Unfall dort ein 21-jähriger. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch. Ein Alkoholtest ergab einen Promillewert von 1,4. Die Nettetalerin gab an, von einer Weihnachtsfeier gekommen zu sein. Sie musste mit zur Blutprobe, ihren Führerschein stellten die Einsatzkräfte sicher.

In diesem Zusammenhang wiederholen wir unseren Apell: Genießen Sie gerne ein Gläschen Alkohol auf den Weihnachtsfeiern, aber lassen Sie danach Ihr Auto stehen. Am 4. Dezember kündigten wir darüber hinaus mit Meldung 1706 Sonderkontrollen "Alkohol und Drogen" für die laufende Woche an. Dies gilt nicht nur, aber ganz besonders auch für dieses dritte Adventswochenende. Verlassen Sie sich nicht auf die Schutzengel. Und denken Sie daran: Die Polizei ist nicht barmherzig bei Alkoholsündern, wir ahnden dieses lebensgefährliche Tun mit Null-Toleranz!/ah (1763)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen