Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

30.12.2018 – 07:14

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Ort (ots)

Polizeimeldungen aus dem Kreis Soest Datum: 30.12.2018

Geseke - Ladung verloren und geflüchtet

Verlorene Ladung erforderte am Freitagabend, gegen 19:50 Uhr, den Einsatz der Geseker Polizei auf der Salzkottener Straße kurz vor der Kreisgrenze zu Paderborn. Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte in Höhe der Einmündung "Sundern"/K55 mehrere Getränkekästen mit Glasflaschen verloren und insbesondere auf der Fahrspur Richtung Geseke ein nicht unerhebliches, im Dunkeln schlecht sichtbares Scherbenfeld hinterlassen. Das Durchfahren dieser Scherben führte an zwei Pkw, die in Richtung Geseke unterwegs waren, zu Reifenschäden. Nach Absicherung und der Reinigung der Fahrbahn durch die Geseker Beamten folgte die Fertigung einer entsprechenden Unfallanzeige. Hinweise zum Verursacher oder zum Transportfahrzeug liegen derzeit nicht vor. (sn)

Möhnesee - Suchmaßnahmen nach Verkehrsunfallflucht

Am Freitagabend erhielt die Polizei über die Notfallzentrale eines Fahrzeugherstellers Kenntnis von einem Verkehrsunfall, der sich gegen 20:50 Uhr auf dem Wierlauker Weg zwischen Meiningserbauer und Deiringsen ereignet hatte. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer kam mit seinem BMW kurz hinter der Ortschaft Meiningserbauer auf dem Wirtschaftsweg in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Böschung eines Entwässerungsgrabens und kam auf dem angrenzenden Acker zum Stillstand. Der Pkw wurde dabei erheblich beschädigt. Es konnte vermutet werden, dass sich der von der Unfallstelle geflüchtete Fahrzeugführer bei dem Aufprall verletzt hatte und möglicherweise noch im Nahbereich anzutreffen war. Daher wurden umgehend entsprechende Suchmaßnahmen unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers und der Feuerwehr mit Einsatzmaterial zur Flächenausleuchtung veranlasst. Sie führten letztlich aber nicht zum Auffinden der Person. Auch flankierende Ermittlungen verliefen zunächst erfolglos. Der unfallbeschädigte BMW wurde sichergestellt. Am Samstagmorgen konnte die Polizei in Erfahrung bringen, dass der Unfallfahrer wohlauf und seine Identität bekannt ist. Das zuständige Verkehrskommissariat wird noch ausstehende Ermittlungen fortführen. (sn)

Lippstadt - Radfahrer fährt Fußgängerin an und flüchtet

Am Samstagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, lief eine 80-jährige Lippstädterin in Begleitung weiterer Zeugen auf dem Gehweg der Mastholter Straße in Richtung Lipperbruch. In Höhe der Robert-Koch-Straße näherte sich auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg ein Radfahrer von hinten. Er kollidierte mit der 80-jährigen Frau und entfernte sich anschließend, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen und ohne sich um die Fußgängerin zu kümmern. Die Lippstädterin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Lippstadt (Tel. 02941-91000) zu melden. (kiese)

Lippstadt - Raub mit Messer

Am Samstagabend, gegen 21:55 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter den ELLI-Markt an der Bruchstraße in Lippstadt. Im Kassenbereich zog der Mann ein Küchenmesser und forderte Bargeld von einer Angestellten. Der Täter verstaute die Beute in einem mitgeführten Rucksack und entfernte sich zu Fuß vom Tatort. Eine außerhalb des Geschäfts befindliche Zeugin konnte den Täter beobachten und erkennen, dass er in Richtung Reuterstraße flüchtete. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, augenscheinlich Deutscher, etwa 170 cm groß, scheinbares Alter 30 Jahre, schlaksige Statur, eingefallenes Gesicht, Drei-Tage-Bart, dunkelblaue Wollmütze, dunkle Jeans, schwarze Steppjacke mit Kapuze, schwarzer Rucksack der Firma PUMA. Eine sofortige Fahndung verlief negativ. Zurzeit laufen weitere Ermittlungen. Die Polizei bittet darum, verdächtigte Feststellungen oder Personen umgehend zu melden. Auch Zeugen, die nähere Angaben zur Identität des Täters machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise können Sie an alle Polizeidienststellen oder die Polizeiwache in Lippstadt unter 02941-91000 richten. (kiese)

Lippstadt- Betrunken und ohne Führerschein

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.30 Uhr, fiel einer Lippstädter Streifenwagenbesatzung ein verdächtig fahrendes Fahrzeug auf der Rüthener Straße auf. Dieses fuhr von Bökenförde kommend in Fahrtrichtung Lippstadt. Die Fahrweise war auffallend unsicher und in Schlangenlinien. Die Beamten stoppten das Fahrzeug und trafen auf einen 29-jährigen Erwitter. Dieser zeigte eine Atemalkoholkonzentration von 1,2 Promille. Nachdem der Fahrzeugführer durch die Beamten zur Blutprobe gebeten wurde, stelle sich zudem heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Den Verkehrsteilnehmer erwarten nun mehrere Strafanzeigen. (kiese)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest