Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

02.10.2019 – 12:42

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Kriminalpolizei ermittelt nach Tageswohnungseinbrüchen

POL-NE: Kriminalpolizei ermittelt nach Tageswohnungseinbrüchen
  • Bild-Infos
  • Download

Neuss / Dormagen (ots)

Am Dienstag (01.10.), in der Zeit zwischen 16 Uhr und 17 Uhr, gelangten Unbekannte durch die Hauseingangstür in die Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses an der Stingesbachstraße in Neuss. Die Diebe entkamen vermutlich mit Bargeld und Schmuck.

Am gleichen Tag, zwischen 07:30 Uhr und 15:40 Uhr, hebelten Unbekannte die Haustür einer Doppelhaushälfte an der Jussenhovener Straße, in Dormagen, auf und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Dass man sich vor Einbrüchen schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei. Mehr als ein Drittel aller Wohnungseinbrüche bleibt im Versuch stecken, nicht zuletzt aufgrund sicherungstechnischer Einrichtungen. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss bietet interessierten Wohnungseigentümern an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss dazu kostenlose Beratungen an.

Termine mit dem Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz können unter der Telefonnummer 02131 300-0 vereinbart werden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell