Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

23.04.2019 – 12:27

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: PKW-Aufbrecher und Wohnungseinbrecher entkommen
Taxi-Fahrer gesucht

Iserlohn (ots)

Freitag, 3.50 Uhr, hörte ein Anwohner der Mittelstraße einen lauten Knall. Als er dem Geräusch nachging, stellte er einen Schaden an seinem PKW fest. Darüber hinaus sei ein unbekannter Täter Richtung "Zum Amtswald" davon gelaufen. Er hatte zuvor die Scheibe eingeschlagen und eine Geldbörse vom Beifahrersitz entwendet. Der Täter konnte trotz Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Er wurde wie folgt beschrieben: etwa 160 cm groß, schlank/drahtig, dunkle Jacke mit Kapuze.

Unbekannte versuchten Samstag, 11 bis 14.30 Uhr, eine Wohnungseingangstür an der Annastraße aufzuhebeln. Dies misslang. Die Täter gingen leer aus. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

Polizei und Feuerwehr mussten Sonntag, 2.40 Uhr, zum Parkhaus Stadtbahnhof ausrücken. Anlass war eine Rauchentwicklung. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass Unbekannte das gesamte Treppenhaus mit Löschpulver aus Feuerlöschern bedeckt und alle Feuerlöscher im Gebäude entwendet hatten. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Beeinträchtigung von Nothilfemitteln ein.

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht auf Freitag die Fensterscheibe einer Gärtnerei an der Schirrnbergstraße ein. Es entstand Sachschaden. Aus dem Verkehrsraum verschwand eine Kaffeekasse mit Bargeld.

Eine Osterfeuer-Feier am Hegenstück endete mit einem Platzverweis. Ostermontag, 22.04.2019, gegen 3.50 Uhr, wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung auf einer privaten Osterfeier gerufen. Augenscheinlich hatte es unter drei Gästen zuerst eine verbale Auseinandersetzung gegeben, die in einem Handgemenge und wechselseitigen Körperverletzungsdelikten endete. Mit Eintreffen der Polizei wurden drei Leichtverletzte, alkoholisierte Iserlohner (26, 33 und 37 Jahre) angetroffen, die sich gegenseitig der Körperverletzung beschuldigten. Die Polizei fertigte eine entsprechende Strafanzeige und musste den 26-Jährigen mit einem Platzverweis nach Hause schicken.

Ostersonntag, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Letmather mit seinem Mercedes die Breddestraße Richtung Wendehammer. An der Kreuzung Kühlingstraße angekommen fuhr er in die Kreuzung ein, ohne auf die Vorfahrt eines 48-jährigen Rodeners zu achten. Dieser war in einem Mazda Richtung Vodekestraße unterwegs. Im Kreuzungsbereich stießen beide zusammen. Hierbei verletzten sich der Rodener und seine 45-jährige Ehefrau leicht. Die beiden Verletzten wurden dem St. Elisabeth-Hospital in Iserlohn zugeführt.

Ein 41-jähriger Mann soll Ostermontag, 20.45 Uhr, am Alten Rathausplatz einen 38-Jährigen mit einem Messer bedroht und versucht haben damit zuzustechen. Polizeibeamte nahmen den aggressiven und alkoholisierten Tatverdächtigen in Gewahrsam. Das Messer stellten sie sicher. Das Opfer blieb unverletzt. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung ein.

Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 9199-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis