Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

18.02.2019 – 07:19

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Kontrollen des Verkehrsdienstes mit der Hauptzielrichtung Bekämpfung von Ablenkung am Steuer durch elektronische Geräte

Lüdenscheid (ots)

Am 15.02.2019, in der Zeit von 10:00 Uhr-16:30 Uhr, führten Beamte des Verkehrsdienstes auf der B 229 in Lüdenscheid erneut Kontrollen mit der Zielrichtung zur Bekämpfung von Ablenkung am Steuer durch Mobiltelefone und andere, elektronische Geräte durch. Im Ergebnis wurden insgesamt 40 Handyverstöße durch die eingesetzten Beamten festgestellt - die betreffenden Verkehrssünder erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 100 EUR sowie ein Punkt im Verkehrszentralregister. Darüber hinaus wurde ein 44 Jahre alter Verkehrsteilnehmer aus Schwelm angehalten und kontrolliert, der die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation seiner Lenk- und Ruhezeiten nicht vorgenommen hatte Gegen einen 25-jährigen Lüdenscheider wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, weil er abfallrechtliche Vorschriften missachtet hatte. Aufgrund der Vielzahl der festgestellten Verstöße wird deutlich, wie viele Verkehrsteilnehmer sich am Steuer durch die Benutzung von Handys oder anderen elektronischen Geräten ablenken lassen. Im Rahmen von verkehrsdidaktischen Gesprächen wurde den Verkehrssündern daher aufgezeigt, dass beim Befahren einer innerörtlichen Straße mit 50 km/h selbst ein kurzer Blick auf das Handy genügt, um circa 13 Meter in der Sekunde im "Blindflug" zurückzulegen - eine angemessene Reaktion beim plötzlichen Auftreten von Hindernissen ist dann nicht mehr möglich.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell