Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

29.12.2018 – 12:08

Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Alkoholisierter und unter unter Betäubungsmitteln stehender 24 Jähriger rammt Polizeiwagen und flüchtet.

Kleve (ots)

Am Freitag, 28.12.2018 gegen 22:19 Uhr wollten Beamte der Polizeiwache Kleve einen BMW mit Klever Kennzeichen auf der Gutenbergstraße in Kleve kontrollieren. Der 24 jährige Fahrzeugführer war zuvor durch seine Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle stand ein Zivilfahrzeug hinter dem BMW und ein Streifenwagen davor. Als sich ein Polizeibeamter dem Fahrzeug näherte, fuhr der 24 Jährige rückwärts, rammte zunächst den Zivilwagen und fuhr anschließend an dem vor ihm stehenden Streifenwagen vorbei. Der neben dem Streifenwagen stehende Polizeibeamte musste zur Seite springen um nicht überfahren zu werden. Nach einer kurzen Verfolgung des Pkw, bei dem der 24 jährige noch weitere Verkehrsverstöße begangen hat, konnte das Fahrzeug auf der Nassauerallee gestellt werden. Hierbei wurden sowohl das flüchtende Fahrzeug, als auch der Streifenwagen nicht unerheblich beschädigt. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der 24 Jährige war alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde auf der Polizeiwache Kleve eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein besaß er nicht mehr. Der BES wurde vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht im Gewahrsam. Am heutigen Tag wurde er nach Entscheidung der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell