PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Herford mehr verpassen.

06.05.2021 – 12:35

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick" - Verkehrssicherheitstag im Kreis Herford

POL-HF: "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick" - Verkehrssicherheitstag im Kreis Herford
  • Bild-Infos
  • Download

Herford (ots)

(jd) Egal ob Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer - die Sicherheit im Straßenverkehr geht alle an. Denn Verkehrssicherheit funktioniert nur, wenn alle Teilnehmer aufeinander Acht geben und sich an geltende Regeln halten. "Auch ein kleines "Ausdehnen" der Regeln kann im Zweifelsfall gefährliche Folgen haben. Zum Beispiel wenn ein Autofahrer an einer Stopp-Straße nicht komplett anhält, sondern 'langsam rollt' oder wenn der Mindestabstand beim Überholen nicht eingehalten wird", erklären die Verkehrssicherheitsberater.

Mit dem seit 2018 jährlich stattfindenden, länderübergreifenden Aktionstag "sicher.mobil.leben" soll deshalb die Sicherheit im Straßenverkehr in den Fokus gerückt werden. In diesem Jahr lag das Augenmerk auf den Radfahrern. Auch die Kreispolizeibehörde Herford hat sich am Mittwoch an dem Aktionstag beteiligt und verstärkt Kontrollen im Stadtgebiet Herford durchgeführt. An besonders beliebten Radfahrstrecken, aber auch an - obwohl wegen des aktuellen Home-Schoolings im Kreis Herford weniger als üblich genutzten - gängigen Schulwegen führten die Beamten der Polizei Herford Kontrollen durch. Die Polizeibeamten achteten dabei auf den Zustand der technischen Ausstattung der Räder und das regelkonforme Verhalten der Verkehrsteilnehmer. "Es geht bei diesen Kontrollen primär nicht darum, Fehlverhalten aufzuzeigen, sondern wir möchten das Bewusstsein für die Sicherheit und gegenseitige Rücksichtnahme stärken. Denn es gilt: Je schwächer der Verkehrsteilnehmer, desto mehr muss sein Schutz in den Blick genommen werden", macht ein Beamter vom Verkehrsdienst deutlich. Mehr als 70 Fahrräder wurden im Kreisgebiet überprüft. Insgesamt 19 Verstöße von Zweiradfahrern ist die Bilanz des Aktionstages der Kreispolizeibehörde Herford. Die meisten davon haben den Gehweg oder falschen Radweg genutzt. "Zudem haben unsere Kollegen mehrere Radfahrer angehalten, die Ohrhörer getragen haben, wodurch es zu einer Beeinträchtigung der Sicherheit kommt", so Pressesprecherin Simone Lah-Schnier. Besonders auffällig: Radfahrer ohne Helm. "Unsere Kollegen haben über 20 Personen angesprochen, die ohne Helm auf ihrem Fahrrad oder E-Bike unterwegs waren". Dabei kann das Tragen eines Sturzhelms im Falle eines Unfalls lebensrettend sein.

Weitere Informationen zum Thema Verkehrssicherheit unter www.gib-acht-im-verkehr.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Herford
Weitere Storys aus Herford