Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm

19.03.2019 – 19:56

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Vorsicht - Trickdiebe

Hamm-Westtünnen (ots)

Am Dienstag, gegen 14.15 Uhr, verschafften sich zwei unbekannte Frauen unter einem Vorwand Zutritt zu einer Wohnung in der Menzelstraße und entwendeten Schmuck. Die Frauen schellten bei der Geschädigten und konnten so in den Hausflur des Mehrfamilienhauses gelangen. An der Wohnungstür bat eine der Frauen die 81-jährige Wohnungsnehmerin zunächst um einen Zettel. Die Seniorin bat sie in die Wohnung und begab sich mit der Täterin in die Küche. Hier holte die Unbekannte einen Vorhang hervor und hielt diesen in den Türrahmen. Damit war der 81-Jährigen der Blick in den Flur verdeckt. Dieses Verhalten nutzte eine zweite Frau. Sie betrat durch die noch geöffnete Tür die Wohnung und entwendete aus dem Schlafzimmer den Schmuck. Die zuerst auftretende vermutlich osteuropäische Frau ist zirka 35 Jahre, etwa 1,6 Meter groß und schlank. Sie hat dunkle, schulterlange Haare und trug zur Tatzeit eine Brille. Die zweite Frau sieht insgesamt ähnlich aus. Sie ist etwa 40 Jahre und trug einen schwarzen, glänzenden Mantel. Nach ersten Erkenntnissen trafen die Täterinnen nach der Tat vor dem Haus auf eine dritte Frau. Diese soll blonde Haare haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 entgegen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei: - Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung! - Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch. - Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an. - Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. - Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte (Schreibzeug, Glas Wasser etc.) hinauszureichen und halten Sie dabei die Tür geschlossen. - Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag entgegen. - Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe. - Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen und übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer. (ag)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Hamm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung