Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion München mehr verpassen.

04.06.2020 – 11:33

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Haltepunkt Malching beschmiert Fahrausweisautomat nicht mehr benutzbar

Bundespolizeidirektion München: Haltepunkt Malching beschmiert Fahrausweisautomat nicht mehr benutzbar
  • Bild-Infos
  • Download

Malching (LKR. Fürstenfeldbruck) (ots)

Am Mittwoch (3. Juni) wurden am S-Bahnhaltepunkt Malching mehrere, mit Sprühfarbe beschmierte Einrichtungen festgestellt. Der einzige Fahrausweisautomat am Haltepunkt ist vorübergehend nicht mehr benutzbar. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 06:00 Uhr meldete ein Reisender am S-Bahnhaltepunkt Malching (S3) festgestellte Graffiti-Beschmierungen der Polizei. Eine Streife der Bundespolizeiinspektion München begab sich daraufhin vor Ort. Die Beamten fanden gesprühte Schriftzüge und unleserliche Kritzeleien an mehreren Fahrplanauskunftstafeln, an Wänden des Haltepunkthäusschens und an einem Fahrausweisautomaten. Dieser wurde derart besprüht, dass eine Benutzung bis zu einer Instandsetzung nicht mehr erfolgen kann. Es handelt sich hierbei um den einzigen Fahrausweisautomaten an diesem Haltepunkt. Die Schadenshöhe bezüglich des Fahrausweisautomatens wird noch ermittelt. Abgesehen davon beläuft sich der Sachschaden bereits auf ca. 1.150 Euro.

Die Bundespolizei München hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell