Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion München

02.07.2019 – 13:51

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Zeitungsständer ins Gleis geworfen - Kein größerer Schaden eingetreten

Bundespolizeidirektion München: Zeitungsständer ins Gleis geworfen -
Kein größerer Schaden eingetreten
  • Bild-Infos
  • Download

Taufkirchen (Lkr. München) (ots)

Montagabend (1. Juli) warf ein 29-Jähriger am S-Bahnhaltepunkt Taufkirchen einen Zeitungsständer in ein S-Bahngleis. Die einfahrende Bahn wurde rechtzeitig gebremst und der Zeitungsständer durch einen Unbekannten entfernt.

Gegen 22:15 Uhr warf ein mit 1,92 Promille Alkoholisierter am S-Bahnhaltpunkt Taufkirchen einen Zeitungsständer ins stadteinwärts führende S-Bahngleis. Der Triebfahrzeugführer einer zu diesem Zeitpunkt stadtauswärtsfahrenden S-Bahn sah das und informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn. Diese wiederum informierte den Triebfahrzeugführer der nächsten stadteinwärts fahrenden S-Bahn, der die Bahn daraufhin vor Taufkirchen kontrolliert zum Stehen brachte.

Der Zeitungsständer, an dem durch den Wurf die Abdeckung des Leitartikels zerstört und die Klappscheibe beschädigt wurden, wurde nicht überfahren. Eine unbekannte Person holte ihn wieder aus den Gleisen.

Der in München lebende Tatverdächtige, ein 29-Jähriger Deutscher, konnte durch Beamte der Landespolizei, welche zuerst vor Ort war, gestellt und an die Bundespolizei übergeben werden. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Sachbeschädigung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell