Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

15.08.2019 – 13:58

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Zugverspätung wegen Fahrfehler

BPOL-KS: Zugverspätung wegen Fahrfehler
  • Bild-Infos
  • Download

Wetter (Kreis Marburg - Biedenkopf) (ots)

Weil ein 30-Jähriger aus Marburg den Bahnübergang am Bahnhof Wetter nicht rechtzeitig verlassen konnte, kam es gestern Mittag (14.8.), beim Senken der Schranken, zu Schäden an der Bahnanlage.

Zum Glück kam es nicht zu einem Unfall mit einem Eisenbahnfahrzeug, niemand wurde verletzt.

Es blieb beim Sachschaden in Höhe von rund 800 Euro an dem Schrankenbaum.

Der Fahrer hatte offensichtlich die Verkehrslage unterschätzt. Beim Halt am Bahnübergang ragte sein Fahrzeug demnach in das Profil des Überganges. Als sich die Schranke dann senkte, schlug diese auf das Fahrzeug. Der Schrankenbaum wurde dabei an der Spitze beschädigt.

Ein Bahnmitarbeiter, der zufällig vor Ort war, bemerkte den Vorfall und verständigte die Bundespolizei. Beamte des Bundespolizeireviers Gießen nahmen den Unfall auf, belehrten den 30-Jährigen über richtiges Verhalten an Bahnübergängen und leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Fahrer ein.

Mehr Informationen zum richtigen und vor allem sicheren Überqueren von Bahnübergängen über folgenden Link:

https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/01Meldungen/2015/12/151221_10-jahre-praeventionskampagne.html

Wichtige Verhaltensregeln am Bahnübergang: -Bahnübergänge erkennt man am Andreaskreuz. Das Verkehrszeichen zeigt an, dass der Zug hier stets Vorrang hat - auch an Fuß-, Feld-, Wald- oder Radwegen!

   -Nähere Dich dem Bahnübergang langsam und sei bremsbereit! Weiße 
Baken mit roten Streifen zeigen an, wie weit der Bahnübergang noch 
entfernt ist. 
   -Beachte die Verkehrszeichen mit der zulässigen Geschwindigkeit! 
   -Auf keinen Fall überholen! 
   -Achte auf akustische Signale der Bahnübergangsanlage oder der 
Züge! 
   -Verringere die Lautstärke Deines Radios! (Keine Kopfhörer 
/Ohrstöpsel raus!) 
   -Blicke am Andreaskreuz in Ruhe nach beiden Seiten über die 
Strecke! Fahre erst weiter, wenn Du Dich genau vergewissert hast, 
dass kein Zug kommt! 
   -Bleibe bei rotem Licht am Bahnübergang immer stehen, denn "Rot" 
heißt Stopp! - auch wenn die Schranken noch oben sind! 
   -Geschlossene Schranken bedeuten Stopp! Sie schließen nicht ohne 
Grund! Umfahre sie niemals und klettere nicht darüber! 
   -Bleibt das Fahrzeug auf dem Bahnübergang liegen, dann sofort 
aussteigen und den Bahnübergang verlassen! 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel