PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

02.12.2020 – 16:47

Polizei Hamburg

POL-HH: 201202-5. Verkehrsunfall mit drei schwer Verletzten in Hamburg-Innenstadt

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 02.12.2020, 06:17 Uhr Unfallort: Hamburg-Innenstadt, Ferdinandstor /Glockengießerwall

In den heutigen Morgenstunden ist es in der Innenstadt zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten gekommen. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 32-Jähriger mit seinem Audi die Straße Ferdinandstor in Richtung Ballindamm. Aus noch ungeklärter Ursache befand sich der Audi im Gegenverkehr und kollidierte beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Ferdinandstor/Glockengießerwall mit den Pkw (Seat und Opel) eines 52-Jährigen und eines 55-Jährigen, die aus dem Wallringtunnel kamen und in Richtung Lombardsbrücke fuhren.

Der Audi wurde dabei derart beschädigt, dass der 32-Jährige durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden musste. Alle Beteiligten befanden sich allein in ihren Fahrzeugen und wurden schwer verletzt, sodass sie in Krankenhäuser verbracht werden mussten.

Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrsdirektion Innenstadt/West übernahm vor Ort die Ermittlungen. Zur Unfallrekonstruktion wurden ein Sachverständiger sowie das Landeskriminalamt 38 (3D-Scanner) hinzugezogen.

Alle auf die Kreuzung Ferdindandstor/Glockengießerwall zulaufenden Straßen mussten gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Hamburger Stadtgebiet führte.

Um 10:49 Uhr wurden alle Verkehrsmaßnahmen aufgehoben.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an und werden durch den Ermittlungsdienst der Verkehrsdirektion Innenstadt/West geführt.

Do.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Thomas Dobbert
Telefon: 040/4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell