PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

01.12.2020 – 11:39

Polizei Hamburg

POL-HH: 201201-3. Verkehrsunfall mit Sattelzug aufgrund mangelnder Ladungssicherung in HH-Moorfleet

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 30.11.2020, 17:40 Uhr Unfallort: Hamburg-Moorfleet, Bundesautobahn 1 (BAB 1), Richtung Süden, zwischen dem Tunnel Moorfleet und der Anschlussstelle Moorfleet

Aufgrund mangelnder Ladungssicherung eines österreichischen Sattelzugs kam es gestern am frühen Abend zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 1.

Der Sattelzug befuhr den rechten Fahrstreifen der BAB 1 in Richtung Süden. Als der Fahrer am Ende des Tunnels Moorfleet verkehrsbedingt stark bremsen musste, rutschte die 24t schwere Ladung (Fertighausteile) gegen die Ladebordwand, durchschlug diese und drang bis zum Führerhaus vor. Letzteres wurde äußerlich beschädigt.

Der 36-jährige Fahrer, welcher sich allein im Fahrzeug befand, blieb unverletzt.

Die Sicherung des Sattelzugs wurde durch ein Fahrzeug der Verkehrsdirektion Süd gewährleistet. Der Fließverkehr wurde hierbei nur geringfügig beeinträchtigt.

Während der Bergung der Ladung durch einen Telekran mussten drei der fünf Fahrstreifen in Richtung Süden von 21:32 bis 23:45 Uhr gesperrt werden.

Der Sattelzug wurde samt Ladung auf dem nächstgelegenen Rastplatz verkehrssicher abgestellt.

Der Unfall zeigt anschaulich, wie wichtig eine gewissenhafte und sachgerechte Ladungssicherung, insbesondere im gewerblichen Güterverkehr, ist. Nachlässigkeiten bei dieser können zu Gefahrensituationen mit nicht unerheblichem Gefährdungspotenzial führen.

Do.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Thomas Dobbert
Telefon: +49 40 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell