Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

06.03.2019 – 13:05

Polizei Hamburg

POL-HH: 190306-3. Zuführungen nach Trickdiebstahl durch falsche Wasserwerker in Hamburg-Dulsberg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 05.03.2019, 14:15 Uhr Tatort: Hamburg-Dulsberg, Augustenburger Ufer

Nach einem Trickdiebstahl durch falsche Wasserwerker in Dulsberg sind gestern drei Männer vorläufig festgenommen und einem Haftrichter zugeführt worden.

Fahnder der Fachdienststelle für Trickdiebstahl (LKA 433) wurden gestern Mittag auf drei Männer aufmerksam, die in einem Mietwagen (BMW 118i) durch Wohngebiete fuhren und offensichtlich Ausschau nach älteren Personen hielten. Zwischendurch versuchten sie mehrfach, in Mehrfamilienhäuser zu gelangen.

Um 14:15 Uhr betraten zwei der Männer ein Mehrfamilienhaus am Augustenburger Ufer. Einige Zeit später verließen sie das Haus wieder und fuhren gemeinsam mit ihrem Komplizen, der im Auto gewartet hatte, in Richtung Innenstadt.

Im weiteren Verlauf brachten die Beamten in Erfahrung, dass sich die Männer einem 95-Jährigen als Wasserwerker vorgestellt hatten. Unter dem Vorwand eines Wasserschadens ließ er die Männer in seine Wohnung. Während der 95-Jährige abgelenkt und zum Öffnen von Wasserhähnen aufgefordert wurde, entwendeten die Männer Bargeld, zwei Armbanduhren und eine Münze.

Nachdem die Fahnder Unterstützung angefordert hatten, wurde der Pkw schließlich in der Kaiser-Wilhelm-Straße gestoppt. Die drei Insassen, zwei Deutsche (21, 24) und ein Pole (28), wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 14 transportiert. Als die Beamten die Männer dort durchsuchten, fanden sie sämtliches Diebesgut sowie einen total gefälschten BKA-Dienstausweis.

Ermittler des LKA 433 übernahmen die weitere Sachbearbeitung und führten die Tatverdächtigen einem Haftrichter zu. Dieser hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg gegen alle bereits Haftbefehle erlassen.

Die Ermittler prüfen nun, ob die Männer weitere einschlägige Taten begangen haben.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung