Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

11.02.2019 – 09:10

Polizei Hamburg

POL-HH: 190211-1. Zeugenaufruf nach Überfall auf Hotel in Hamburg-Langenhorn

Hamburg (ots)

Tatzeit: 11.02.2019, 00:45 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Langenhorner Chaussee

Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die am frühen Montagmorgen ein Hotel in Hamburg-Langenhorn überfallen haben. Das für die Region zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamts (LKA 144) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Täter betraten bereits maskiert den Eingangsbereich des Hotels und bedrohten einen 46-jährigen Angestellten, der sich hinter dem Rezeptionstresen befand, mit einem Schlagstock. Während sie von ihm die Herausgabe von Bargeld forderten, schlug einer der beiden Täter dem 46-Jährigen mit dem Schlagstock gegen dessen Kopf. Die Täter entwendeten nun knapp 90 Euro aus einer Geldkassette und flüchteten aus dem Hotel in unbekannte Richtung.

Der 46-Jährige erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen am Kopf.

Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Beide können wie folgt beschrieben werden:

   -	männlich -	keine Angaben zum Alter -	175-180 cm -	kräftige 
Statur 

Zeugen, die Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell