Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

05.11.2018 – 11:39

Polizei Hamburg

POL-HH: 181105-4. Vier verletzte Personen nach Verkehrsunfall in Hamburg-Eppendorf

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 04.11.2018, 06:50 Uhr Unfallort: Hamburg-Eppendorf, Ludolfstraße

Bei einem Verkehrsunfall verlor gestern Morgen eine 26-Jährige unter Alkoholeinwirkung die Kontrolle über ihren Pkw und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Hierbei sind insgesamt vier Personen leicht verletzt worden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr die 26-jährige dominikanische Staatsangehörige mit ihrem Chevrolet Matiz die Kellinghusenstraße in Richtung Norden und bog nach rechts in die Ludolfstraße ab.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache verlor die 26-Jährige beim Abbiegen nach rechts die Kontrolle über ihren Pkw und kollidierte mit dem mit vier Personen besetzten entgegenkommenden Daimler.

Hierbei wurden sowohl die Verursacherin, deren Beifahrerin (25), als auch der Fahrer (52) und die Beifahrerin (58) des Daimlers leicht verletzt.

Die Beamten stellten am Unfallort eine Alkoholisierung der 26- Jährigen fest. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,19 Promille.

Die 26-Jährige erlitt durch die Kollision leichte Prellungen und ein Trauma, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Die ebenfalls alkoholisierte Beifahrerin erlitt eine Nasenbeinfraktur, welche ebenfalls ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde.

Im Zuge der angeordneten Blutprobenentnahme leistete die 26-Jährige Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten.

Durch den Zusammenstoß entstand bei beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen Sachschaden.

Die Ermittlungen dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Daniel Ritterskamp
Telefon: +49 40 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell