Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

12.07.2020 – 10:12

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (929) Betrunkene Fußgängerin sprüht Autofahrer Pfefferspray ins Gesicht

Nürnberg (ots)

In der Samstagnacht (11.07.2020) kam eine betrunkene Frau im Nürnberger Stadtteil Ludwigsfeld mit einem Pkw-Fahrer in Streit und sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Die hinzugerufenen Streifenbeamten beleidigte die Frau und spukte sie an.

Ein 55 jährige Autofahrer fuhr gegen 21:15 Uhr auf der Regensburger Straße und musste dort an einer roten Ampel anhalten. Auf dem Gehweg neben der Ampel stand eine 40-jährige Frau, die den Pkw-Fahrer offensichtlich anlasslos anschrie und auf die Fahrbahn zum Fahrzeug des Geschädigten lief. Dieser stieg aus, um die Situation zu klären. Unvermittelt sprühte die Tatverdächtige ihm nun mit Pfefferspray ins Gesicht. Weitere Passanten eilten dem Geschädigten zur Hilfe und nahmen der Frau das Pfefferspray ab. Der angegriffene Mann wurde anschließend durch einen Rettungswagen versorgt.

Auch gegenüber der hinzugerufenen Polizeistreife zeigte sich die offensichtlich stark alkoholisierte Angreiferin noch aggressiv. So beleidigte sie die Polizisten und spukte einem Beamten ins Gesicht.

Die Frau erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Stefan Bauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken