Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

22.08.2019 – 12:08

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1175) Freier griff Prostituierte an - Haftantrag gestellt

Nürnberg (ots)

Gestern Abend (21.08.2019) kam es in einem Anwesen an der Frauentormauer in Nürnberg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Freier und einer Prostituierten. Am Ende waren beide z.T. schwer verletzt.

Der 20-jährige Kunde hielt sich gegen 22:00 Uhr im Zimmer der späteren Geschädigten auf und führte Verhandlungen über die zu erbringenden Leistungen. Dabei kam es zu Unstimmigkeiten. Der junge Mann wurde sofort aggressiv und griff die Prostituierte an. Unter anderem schlug er auf sie ein und würgte sie am Hals. Der Frau gelang es aber trotzdem, das Haus auf den Vorfall aufmerksam zu machen. Daraufhin rannte der Kunde zum Fenster und sprang hinaus, um zu flüchten. Beim Aufprall zog er sich erhebliche Verletzungen zu. Das Etablissement befindet sich in der dritten Etage. Auch die 33-jährige Frau erlitt Verletzungen. Während sie ambulant behandelt werden konnte, musste der Beschuldigte unter Polizeibegleitung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Am Tatort übernahm der Kriminaldauerdienst Mittelfranken die ersten Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte nach Sachverhaltsschilderung durch die Polizei Antrag auf Erlass eines Haftbefehls.

Der schwer verletzte Mann wird derzeit noch stationär in einem Krankenhaus behandelt und polizeilich bewacht. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Kripo Nürnberg dauern noch an.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken