Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

10.01.2019 – 11:27

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (37) Hilfeleistung mit Widerstand gedankt

Nürnberg (ots)

Ein 51-jähriger Mann bereitete gestern Abend (09.01.2019) mehreren Beamten der PI Nürnberg-Ost erhebliche Schwierigkeiten. Dabei stand am Anfang des Einsatzes lediglich eine Hilfeleistung.

Die Beamten wurden gegen 17:30 Uhr in die Heideloffstraße im Stadtteil Glockenhof gerufen. Zeugen teilten mit, dass dort ein Mann randalieren soll.

Als die Beamten ankamen, trafen sie auf den 51-Jährigen. Er hatte eine blutende Wunde am Kopf und gab an, von drei Unbekannten überfallen worden zu sein. Dabei sei er am Boden liegend auch getreten worden.

Während die Streife erste Fahndungsmaßnahmen veranlasste, verständigte sie auch den Rettungsdienst und ließ den Geschädigten zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus bringen. Um den genauen Sachverhalt zu klären, begleitete eine Streife den Mann.

Innerhalb kürzester Zeit schlug die Stimmungslage des 51-Jährigen um. Er wurde immer aggressiver, verweigerte die ärztliche Behandlung und attackierte ohne erkennbaren Grund die anwesende Polizeistreife. Dabei stieß er eine Beamtin zu Boden, so dass diese auf den Rücken fiel. Anschließend verspürte sie starke Schmerzen. Am Ende musste der Randalierer durch Anwendung unmittelbaren Zwanges beruhigt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille.

Auf Grund des offenbar psychisch ungeordneten Verhaltens musste der Beschuldigte am Ende in eine Fachklinik eingewiesen werden. Zuvor ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Blutentnahme an.

Gegen den 51-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren, u.a. wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung, eingeleitet.

Die Angaben des Mannes, er sei überfallen, niedergeschlagen und getreten worden, können derzeit nicht widerlegt werden. Deshalb bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Wer am 09.01.2019 vor 17:30 Uhr entsprechende Beobachtungen im Bereich der Heideloffstraße / Glockenhofstraße gemacht hat, möge sich bitte mit der PI Nürnberg-Ost unter der Telefonnummer 09 11 91 95 - 0 in Verbindung setzen.

Die durch den Einsatz leicht verletzte Beamtin wird vorsichtshalber ärztlich untersucht.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken