Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

13.06.2002 – 14:34

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1043) Lastzug fuhr ohne Bremsbeläge

        Nürnberg (ots)

Heute Vormittag, 13.06.2002, gegen 10.15 Uhr,
führte die  Schwerlastverkehrskontrolltruppe der Nürnberger
Verkehrspolizei auf  dem Frankenschnellweg in Höhe Heizkraftwerk
Sandreuth Kontrollen  durch. Bei der Überprüfung eines türkischen
Lkw`s mit Anhänger  stellten die Beamten fest, dass am hinteren
rechten Rad des  Anhängers keine Bremsbeläge mehr zu sehen waren.
Daraufhin wurde der  Lastkraftzug sichergestellt und in eine
Fachwerkstatt zur  technischen Untersuchung gefahren. Am
Bremsenprüfstand stellten die  Techniker dann fest, dass von vier
Rädern des Anhängers nur noch ein  Rad mit allerdings halber Wirkung
abgebremst werden konnte. Bei der  anschließenden Demontage der
Bremstrommeln stellten die Prüfer fest,  dass drei Räder keine
Bremsbeläge mehr vorwiesen. Es waren nur noch  die
Befestigungsnieten sichtbar. Der 52-jähriger Fahrer des  
Lastkraftzuges quittierte diese Feststellung mit einem Lächeln.

  Lkw und Anhänger hatten jeweils ein zulässiges Gesamtgewicht von 18   Tonnen und waren unbeladen. Der Zug musste zur sofortigen Reparatur   in der Werkstatt verbleiben. Gegen den 52-jährigen Fahrer wurde   Anzeige erstattet und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 50 Euro   einbehalten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken