Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

03.06.2020 – 13:19

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ betrunken mit dem Mofa unterwegs ++ Pkw beschädigt - Zeugen gesucht ++ Joggerin belästigt ++ Unfallzeugen gesucht ++

Lüneburg (ots)

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 03.06.2020

Lüneburg

Lüneburg - Joggerin belästigt

Am 02.06.2020, gegen 18:45 Uhr, wurde eine Joggerin in einem Waldstück nahe der Straße Am Tiergarten von einem Unbekannten belästigt und festgehalten. Die 23-jährige Joggerin wehrte sich mit einem Schlag gegen den Kopf des Mannes und konnte entkommen. Der Täter wird als Mitte 30, ca. 170 cm groß, von kräftiger Statur und mit kurzen dunklen Haaren und leichtem Bart beschrieben. Der Mann soll eine schwarze Lederjacke und eine mittelblaue Jeans getragen haben. Zeugen, die den Mann gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215 zu melden.

Bleckede - Bodenbrand in Waldstück

Am 03.06.2020, gegen 02:30 Uhr, meldete ein Anwohner aus dem Bereich Oelhof/ Breetzer Straße in Bleckede telefonisch bei der Polizei Brandgeruch in der näheren Umgebung. Einsatzkräfte konnten dann einen Bodenbrand in einem nahegelegenen Waldstück feststellen. Der Brand wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Bleckede gelöscht. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Brietlingen - Versuchter Einbruch in Schule

Zwischen dem 02.06.20, 14.00 Uhr, und dem 03.06.20, 06.45 Uhr, versuchten unbekannte Täter in die Grundschule in der Schulstraße einzubrechen. Die Täter schlugen zwei Scheiben ein, betraten nach bisherigen Erkenntnissen jedoch nicht das Gebäude. Es entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/900590, entgegen.

Bleckede - Fahren unter Drogeneinfluss; keine Fahrerlaubnis

Am 03.06.2020, gegen 07:45 Uhr, stoppten Polizeibeamte in der Lüneburger Straße einen 32-jährigen Autofahrer. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz der benötigten Fahrerlaubnis ist und außerdem unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Außerdem wurden bei der Kontrolle auch Drogen bei dem Mann gefunden. Jetzt erwarten ihn mehrere Verfahren.

Lüneburg - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Radfahrerinnen

Am 02.06.2020, um ca. 21:15 Uhr, fuhr eine 33-jährige Frau mit einem Pedelec auf der Dahlenburger Landstraße links der Fahrbahn auf dem Fahrradweg stadtauswärts. Kurz nach der Unterführung beim Bahnhof musste sie zwei Fußgängern ausweichen, die auf dem Fahrradweg gingen. Dabei übersah sie eine mit einem Fahrrad entgegenkommende 41-Jährige und die beiden Radfahrerinnen stießen zusammen. Dabei wurden beide leicht verletzt. Die beiden oben genannten Fußgänger werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise zu den Personen und weitere Zeugenaussagen nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215 entgegen.

Lüneburg - Radfahrerinnen bei Verkehrsunfällen leicht verletzt

Bereits am 28.05.20, gegen 15.55 Uhr, wurde eine 69-Jährige bei einem Verkehrsunfall in der Straße Am Wienebütteler Weg leicht verletzt. Die 69-Jährige hatte mit ihrem Pedelec nach links in den Brockwinkler Weg einbiegen wollen. Hierzu hielt sie den linken Arm heraus, um ihre Absicht zu signalisieren, und begann unmittelbar danach auch mit dem Abbiegevorgang. Hierbei übersah sie den BMW Mini einer 24-Jährigen, die die Straße Am Wienebütteler Weg in Richtung Vögelsen befuhr und bereits dabei war die Pedelec-Fahrerin zu überholen. Bei dem Zusammenstoß wurde die Pedelec-Fahrerin leicht verletzt. Am 02.06.20, gegen 17.05 Uhr, kam es im Bereich des Kreisverkehrs Dörnbergstraße/ Vor Mönchsgarten zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw einer 79-Jährigen und einer 26 Jahre alten Fahrradfahrerin. In Folge des Zusammenstoßes wurde die Velo-Fahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in das Klinikum. An Pkw und Fahrrad entstanden Sachschäden von geschätzten 1.150 Euro.

Lüneburg - Diebstahl eines Kinderwagens

Im Zeitraum vom 02.06.2020, 20 Uhr, bis 03.06.2020, 07:40 Uhr, entwendeten Unbekannte einen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Theodor-Haubach-Straße abgestellten Kinderwagen. Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215.

Lüneburg - Verkehrsunfallflucht

Am 02.06.2020, um ca. 16:15 Uhr, streifte im Deutsch-Evern-Weg ein Fahrzeug im Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand geparkten Volkswagen. Dabei wurde der Spiegel des Volkswagen beschädigt. Der Verursacher entfernte sich jedoch unerlaubt vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215.

Lüchow-Dannenberg

Karwitz - Insassen nach tödlichem Unfall vorläufig identifiziert - Unfallursache weiterhin nicht geklärt

Wie von hier berichtet sind am Nachmittag des 01.06.20 zwei Personen mit einem Pkw auf der B 191 verunfallt und in Folge verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Ford Mondeo mit dahinter befindlichen Wohnwagenanhänger die Bundesstraße von Pudripp in Richtung Dannenberg, als er aus noch nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. Der Ford prallte frontal gegen einen Straßenbaum und brannte komplett aus. Die beiden Insassen, der 70-jährige Fahrer und seine 77 Jahre alte Beifahrerin, wurden bei dem Unfall getötet und verstarben im Pkw. Ein Schäferhund, der sich ebenfalls im Pkw befunden hatte, war bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen aus dem Pkw geschleudert und so schwer verletzt worden, dass er später verstarb. Bisherigen Ermittlungen zu Folge handelt es sich bei den tödlich verletzten Personen um Lebensgefährten aus dem Landkreis Ludwigslus-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern, jedoch kann die Identität erst nach dem noch ausstehenden Ergebnis einer DNA-Analyse eindeutig bestätigt werden.

Lüchow - Einbruch in Turnhalle

Zwischen dem 29.05.20 und dem 02.06.20 kletterten unbekannte Täter auf das Dach einer Turnhalle im Schulweg und drangen von dort in das Gebäude ein. Die Täter brachen im Gebäude mehrere Türen und Schränke auf und verursachten Sachschäden von geschätzten 1.000 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Dannenberg/ Lüchow - Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

Zwischen dem 31.05.20, 23.00 Uhr, und dem 02.06.20, 08.00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter die Außenspiegel eines VW, der in der Kochstraße in Dannenberg abgestellt war. An dem VW Polo entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Ein Skoda, der in der Zeit vom 01.06.20,22.30 Uhr, bis zum 02.06.20, 14.15 Uhr, in der Leibnitzstraße in Lüchow abgestellt war, wurde ebenfalls beschädigt. Unbekannte hatten eine Seitenscheibe des Pkw eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise nehmen die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/985760, bzw. die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Hitzacker - Motorradfahrerin nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 02.06.20, gegen 18.00 Uhr, befuhren eine 75-jährige Peugeot-Fahrerin und eine 26-Jährige mit ihrem Motorrad Yamaha die L255 von Sarchem in Richtung Hitzacker. Ersten Ermittlungen zu Folge bremste die Peugeot-Fahrerin ihren Pkw ohne zwingenden Grund stark ab. Die Yamaha-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. Die 26-Jährige stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden von ca. 4.500 Euro.

Uelzen

Wrestedt - Fenster aufgebrochen

Das Fenster eines Wohnhauses in der Wittenberger Straße brachen unbekannte Täter zwischen dem 01.06.20, 19.00 Uhr, und dem 02.06.20, 12.00 Uhr, auf. Durch die Tat entstand Sachschaden von ca. 100 Euro. Entwendet wurde aus dem Wohnhaus nichts. Hinweise nimmt die Polizei Wrestedt, Tel.: 05802/987150, entgegen.

Ebstorf - betrunken mit dem Mofa unterwegs

Am Abend des 02.06.20 kontrollierten Polizeibeamte einen 41-Jährigen, der mit seinem Mofa-Roller in der Georg-Marwede-Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Roller-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Dem 41-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Rosche - Leitpfosten herausgerissen

Gegen drei 16-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Das Trio steht im Verdacht am späten Abend des 02.06.20 mehrere Leitpfosten entlang der K16 herausgerissen zu haben. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Polizei alarmiert. Der Tatort befindet sich zwischen den Ortschaften Borg und Katzien.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg