Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

17.03.2020 – 13:26

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++Lüneburg - Einbruch in Elektrofachmarkt, Täter kommen durch das Dach++Adendorf - BMW aus Carport entwendet++Bad Bevensen - Fahrkartenautomat gesprengt++Uelzen - 10jährige von Jugendlichen bedrängt++

Lüneburg (ots)

Pressemitteilung vom 17.03.2020

Lüneburg

Lüneburg - Taxifahrt ohne Bezahlung

Der Mann bestellte sich am frühen Morgen des 17.03.20 ein Taxi zum Universitätsgebäude und wusste nicht so richtig, wohin der Taxifahrer ihn bringen sollte. Nach mehreren angefahrenen Orten, die dem Gast alle nicht richtig erschienen, lief der Taxifahrer den Lüneburger Bahnhof an. Doch anstatt den fälligen Betrag von mehr als 30,- Euro zu bezahlen, holte der Fahrgast ein Gegenstand aus der Jackentasche, der einem Bajonett glich und zeigte diesen dem Taxifahrer als Drohgeste. Im Anschluss verließ er das Taxi und entfernte sich fußläufig in Richtung der Gleise. Der Mann soll ca. 30-35 Jahre alt und 170 cm groß sein, ein deutsches Erscheinungsbild, trug Dreitagebart, eine karierte Jacke und eine karierte Mütze auf dem Kopf. Hinweise bitte an Polizei Lüneburg unter 04131-8306-2215.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Schule

Unbekannte Täter versuchten am Wochenende vom 13.03.20-16.03.20 in die Grundschule am Kreideberg einzubrechen. Über den öffentlich zugänglichen Schulhof gingen die Täter in Richtung der Aula. Hier versuchten sie vergeblich über die Türen in das Gebäude zu kommen. Dieses misslang, die Täter flüchteten unerkannt. Am Gebäude entstand Sachschaden.

Lüneburg - Einbruch in Elektrofachmarkt, Täter kommen durch das Dach

Die unbekannten Täter stiegen am 17.03.20 gegen 03.00 Uhr über das Dach in den Elektrofachmarkt Vor dem Bardowicker Tore ein. Im Verkaufsraum wurden mehrere abschließbare Vitrinen geöffnet, hieraus wurden hochwertige Mobiltelefone und Zubehör gestohlen. Die Täter verließen anschließend den Markt mit dem Diebesgut. Die Polizei übernahm die Ermittlungen und die Spurensicherung vor Ort. Dem Geschäft entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Melbeck - Fahrzeugführerin beleidigt Beamten

Die Polizeibeamten erhielten am 16.03.20 gegen 16.00 Uhr den Hinweis über einen PKW VW, welcher in unsicherer Fahrweise aus Richtung Gut Bardenhagen in Richtung Melbeck fahren soll. Das Fahrzeug kann von der Polizei in Melbeck kurz vor der dortigen Dienststelle gestoppt werden. Das passt der 61jährigen Fahrerin überhaupt nicht, sie tritt verbal aggressiv gegenüber den Beamten auf und beleidigt diese. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,0 Promille, die Fahrerin durfte ihren Weg fortsetzen, muss jedoch mit einem Verfahren wegen der Beleidigung rechnen.

Amelinghausen - Polizei sucht beschädigtes Fahrzeug

Die 76jährige Unfallverursacherin parkte am 16.03.20 gegen 16.30 Uhr von dem Parkstreifen an der Lüneburger Straße 47 mit ihrem PKW aus. Dabei touchierte sie den vor ihr geparkten hellen PKW und meldete sich erst später bei der Polizei. Die konnte das beschädigte Fahrzeug am Unfallort nicht mehr feststellen und bittet darum, dass der Halter sich meldet. Polizei Melbeck 04134909440

Adendorf - BMW aus Carport entwendet

Aus dem Carport in der Straße An der Waage wurde im Zeitraum vom 16.03.20 gegen 18.00 Uhr bis zum 17.03.20, 07.00 Uhr ein PKW BMW 430 dxDrive entwendet. Bei dem PKW handelt es sich um ein schwarzes Fahrzeug mit dem Kennzeichen LG- CD 13. Der Fahrzeughalter hatte dieses am Abend verschlossen abgestellt, heute Morgen das Fehlen festgestellt. Eine aufmerksame Zeugin hat in der Nacht gegen 02.15 Uhr ein Türklappern und ein Motorgeräusch in der Straße gehört. Weitere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Adendorf in Verbindung zu setzen. Tel.: 04131-854010.

Uelzen

Uelzen - 10jährige von Jugendlichen bedrängt

Am Sonntag, 15.03.2020, gegen 18.00 Uhr kam es auf dem Spielplatz an der Gudesstraße/Ilmenauufer, unmittelbar neben dem italienischen Restaurant "Mama Mia, zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Ein 10jähriges Mädchen wurde zunächst von 4 jungen Personen im Alter zwischen ca. 14-20 Jahren umringt, danach von einer der Personen körperlich angegriffen und aufgefordert ihren Rucksack herauszugeben. Eine bisher unbekannte weibliche Zeugin trat hinzu und durch ihr beherztes Einschreiten entfernten sich die jungen Männer mit ihren Fahrrädern von der Örtlichkeit. Das Mädchen blieb im Besitz des Rucksacks wurde leicht an den Handgelenken verletzt. Die Zeugin wird gebeten, sich bei der Polizei Uelzen, Tel. 0581-9300, zu melden.

Uelzen - Wurstverkaufsautomat beschädigt

In der Nacht vom 15.03.20-16.03.20 wurde der Wurstverkaufsautomat beim Marktcenter in der Veerßer Straße angegangen. Unbekannte Täter schlugen die Frontscheibe im Türbereich des Automaten ein. Hunger schienen die Täter nicht zu haben, es fehlt keine Ware.

Uelzen - Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Die 18jährige wurde am Montagmittag auf ihrem Leichtkraftrad in der Celler Straße von Polizeibeamten kontrolliert. Dabei ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Test bestätigte diese Annahme, bei der 18jährigen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Das Gefährt musste sie nun erst einmal stehen lassen.

Bad Bevensen - Fahrkartenautomat gesprengt

Bereits am frühen Montagmorgen des 16.03.20 haben unbekannte Täter den Fahrkartenautomaten am Bahnhof Bad Bevensen, am Gleis 1 gesprengt und damit einen Schaden von mehreren tausend Euro angerichtet. Zeugen haben gegen 03.00 Uhr einen lauten Knall vernommen, ein Zeuge hat sogar ein weißen, vermutlich VW Bus in hoher Geschwindigkeit vom Bahnhof wegfahren sehen. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wer im Tatzeitraum etwas Auffälliges beobachtet hat, meldet sich direkt bei der Polizei in Lüneburg, unter der Rufnummer:04131-83062215

Uelzen - Zeugen gesucht nach Verkehrsunfall am "Komma"

Am 14.03.20 parkte die 25jährige Fahrzeugführerin ihren VW gegen 22.30 Uhr auf dem Parkplatz vor der Musikkneipe "Komma". Neben ihrem Fahrzeug befand ich ein weißer geparkter PKW. Als sie nach 03.00 Uhr wieder zum Fahrzeug kam, bemerkte sie einen Schaden an der linken Fahrzeugseite, welcher sich auf mehr als tausend Euro beläuft. Ein Zeuge vor Ort gab an, dass er um kurz vor Mitternacht den Parkplatz des zuvor angegebenen weißen PKW genutzt habe. Zu diesem Zeitpunkt sah er schon die Beschädigungen an dem VW. Wer kann Hinweise auf den weißen PKW oder den Unfallhergang geben, Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Uelzen, unter 0581-930215.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Verstoß gegen das Tierschutzgesetz An der Fußgängerbrücke, welche über die Bundesstraße 493 im Bereich der Tarmitzer Straße führt, hing gestern Morgen ein Hase an einem Seil herab, welcher an den Vorderpfoten zusammengebunden war. Bei Entdecken des Tieres durch vorbeifahrende Personen, war das Tier schon tot. Die Polizei leitete trotzdem ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Maren Biermann, Pressestelle

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg