Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

20.01.2020 – 16:28

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Pkw überschlägt sich - Bundesstraße 4 voll gesperrt ++ Diesel-/ Kraftstoffdieb(e) auf frischer Tat ertappt - Festnahme ++ 15.000 Euro Sachschaden nach Kollision ++ "durstiger Ladendieb" ++

POL-LG: ++ Pkw überschlägt sich - Bundesstraße 4 voll gesperrt ++ Diesel-/ Kraftstoffdieb(e) auf frischer Tat ertappt - Festnahme ++ 15.000 Euro Sachschaden nach Kollision ++ "durstiger Ladendieb" ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 20.01.2020 ++

Lüneburg

Lüneburg/Melbeck - Pkw überschlägt sich - Bundesstraße 4 voll gesperrt

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 20 Jahre alter Fahrer eines Pkw Nissan Micra in den Mittagsstunden des 20.01.20 bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4 zwischen Häcklinger Kreuz und Melbeck (Fahrtrichtung Süden). Der junge Mann hatte gegen 12:00 Uhr wohl zu spät wahrgenommen, dass ein Sattelschlepper vom Parkplatz auf die Bundesstraße auffuhr. Der Nissan-Fahrer wich dabei im letzten Augenblick nach links aus, kollidierte mit Leitplanke und später Sattelzug und überschlug sich. Der 20-Jährige wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Lüneburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 8000 Euro. Die Bundesstraße 4 musste bis ca. 14:15 Uhr für die Bergungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden.

++ Unfallbild unter www.polizeipresse.de ++

Lüneburg - Einbruch in Wäscherei - Spardose erbeutet

In die Räumlichkeiten einer Wäscherei/Textilpflege brachen Unbekannte im Zeitraum vom 18. bis 20.01.20 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Eingangstür, gelangten in den Innenraum und erbeuteten eine Spardose mit Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von wenigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "Taschendiebstahl"

Die Geldbörse einer 59-Jährigen stahlen Unbekannte unbemerkt in den Morgenstunden des 20.01.20 in einem Geschäft in der Große Bäckerstraße. Dabei kamen auch diverse Karten sowie Bargeld weg. Die Polizei mahnt zur Umsicht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Woltersdorf - 15.000 Euro Sachschaden nach Kollision

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligen Pkw kam es in den frühen Morgenstunden des 20.01.20 auf der Bundesstraße 493 - Ziegeleistraße. Ein 29 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Golf war gegen 06:30 Uhr auf der Bundesstraße von Gartow kommend in Richtung Lüchow bei Dunkelheit unterwegs. Drei weitere Mitfahrer befanden sich ebenfalls im Pkw. In Höhe der Tankstelle kam der Pkw VW Golf vermutlich aufgrund Sekundenschlaf nach links von der Fahrbahn ab, streifte zunächst einen dort ordnungsgemäß geparkten PKW VW Polo und kollidierte anschließend mit einem weiteren Pkw Skoda. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von gut 15.000 Euro.

Lüchow - Einbruch in Berufsschulgebäude

In die Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schulen Amtsfreiheit brachen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 17. und 20.01.20 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, gelangten ins Gebäude und erbeuteten eine Geldkassette. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg - Fahrradfahrer touchiert - schwer verletzt

Schwerere Verletzungen erlitt ein 80 Jahre alte Fahrradfahrerin in den Mittagsstunden des 19.01.20 im Develangring. Eine 44 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Opel Corsa war gegen 13:30 Uhr mit ihrem Fahrzeug vom Parkplatz eines Schnellrestaurants gefahren und hatte dabei die Seniorin auf ihrem Drahtesel übersehen. Die 80-Jährige stürzte unglücklich vom Fahrrad und wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht.

Uelzen

Wriedel/Uelzen - Diesel-/ Kraftstoffdieb(e) auf frischer Tat ertappt - Festnahme

Nach mehreren Diesel-/ Kraftstoffdiebstählen in den letzten Wochen im Raum Wriedel konnte die Polizei in den Abendstunden des 19.01.20 einen 36 Jahre alten polnischen Staatsbürger nach frischer Tat vorläufig festnehmen. Der Mann mit Wohnsitz im westlichen Landkreis Uelzen hatte gegen 19:15 Uhr zusammen mit weiteren Personen auf einer Baustelle an der Kreisstraße 21 zwischen Wulfsode und Schatensen Diesel aus zwei Baumaschinen abgezapft. Mindestens ein Mittäter konnte flüchten. Den 36-Jährigen nahmen die Beamten vorläufig fest. Die weiteren strafprozessualen Maßnahmen dauern an. Parallel lauf die Ermittlungen zu mindestens zwei weiteren Dieseldiebstählen aus den Monaten Januar und Dezember.

Uelzen - "durstiger Ladendieb" - Einhandmesser dabei

"Dreist & durstig" war ein 20 Jahre Ladendieb in den frühen Abendstunden des 18.01.20. Der junge Mann aus Munster hatte gegen 17:30 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Veerßer Straße betreten, öffneten sich im Markt eine Flasche Bier, trank diese aus und verließ mit dem Leergut den Markt im Anschluss. Im Außenbereich ließ sich der Mann für das Flaschen-Leergut einen Pfandbon ausdrucken und löste diesen im Markt ein. Ein Ladendetektiv griff ein. Parallel wurde bei dem Mann aus dem Heidekreis ein Einhandmesser sichergestellt und beschlagnahmt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen, OT. Halligdorf - Schwelbrand in Müllbeutel - heiße Asche als Ursache

Aufgrund in einem Müllbeutel entleerter heißer Asche kam es in den Morgenstunden des 20.01.20 zu einem Schwelbrand in einer Holzkiste eines Wohnhauses in Halligdorf. Von der Kiste griff der Brand gegen 06:00 Uhr auf den Holzfußboden über, so dass leichter Sachschaden von gut 1000 Euro entstand. Die Feuerwehr war im Löscheinsatz.

Suderburg - Terrassentür hält stand - Einbruch scheitert

Im Zeitraum vom 17. Auf den 18.01.20 versuchten Unbekannte in einer Wohnung in der Bahnser Straße einzubrechen. Die Täter scheiterten an der Terrassentür. Es entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Suderburg, Tel. 05826-8231, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei im Verlauf des 19.01.20 mehrfach im Uelzener Stadtgebiet. In den Mittagsstunden ahndeten die Beamten im Spottweg insgesamt zehn Verstöße. Der Tagesschnellste, ein 48-Jähriger VW-Fahrer, wurde mit 110 km/h im 70er-bereich gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg