Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

11.09.2019 – 12:54

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ tiefstehende Sonne - Fußgängerin übersehen - schwerverletzt ++ Geschwindigkeitsmessung - 66 km/h zu schnell ++ Schwerpunktkontrollen Clan-Kriminalität ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg/ Uelzen - Schwerpunktkontrollen Clan-Kriminalität

Vom Nachmittag bis in die Abendstunden des 10.09.19 haben Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei in den Stadtgebieten Lüneburg und Uelzen Kontrollen mit dem Schwerpunkt Clan-Kriminalität durchgeführt. Insgesamt wurden mehr als 100 Pkw angehalten und die Insassen kontrolliert. U.a. wurden elf Verkehrsordnungswidrigkeiten- und ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Weitere Kontrollen werden folgen.

Lüneburg - sieben Tage weggewiesen

Am frühen Abend des 10.09.19 wurde die Polizei zu einem Streit zwischen zwei Eheleuten auf dem Kreideberg gerufen. Ersten Ermittlungen zu Folge soll ein 48 Jahre alter Mann seine bereits von ihm getrenntlebende Ehefrau in ihre Wohnung gedrängt und ihr den Mund zugehalten haben. Der 48-Jährige soll die 53-Jährige zu Boden gerungen haben und nur durch das vehemente Klopfen an der Wohnungstür durch einen aufmerksamen Nachbarn von der Frau abgelassen haben. Gegen den 48-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem erhielt er eine Wegweisung für eine Woche.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am 09.09.19, zwischen 07.00 und 17.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Heinrich-Heine-Straße einzubrechen. Die Täter hebelten an der Terrassentür, gelangten letztendlich jedoch nicht in das Wohnhaus. Es entstand leichter Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Vögelsen - Diebstahl aus Pkw

Am 10.09.19, zwischen 11.00 und 11.30 Uhr, hat ein unbekannter Täter durch ein teilweise geöffnetes Fenster in das Innere eines Land Rover gegriffen und eine Geldbörse mit diversen Papieren entwendet. Der Pkw hatte im Tatzeitraum im Radbrucher Weg vor einer Weide gestanden. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Melbeck - angebliches Gewinnversprechen

Betrüger haben am Nachmittag des 09.09.19 einen in Melbeck wohnenden 81-Jährigen angerufen und ihm mitgeteilt, dass er bei einem Gewinnspiel gewonnen habe und mehrere zehntausend Euro bekommen würde. Zuvor sollte der Senior jedoch noch sogenannte Paysafecards im Wert von mehreren hundert Euro besorgen, die man dann bei ihm abholen wollte. Die 89-jährige Ehefrau des Angerufenen wurde hellhörig und alarmierte die Polizei. Die Betrüger gingen entsprechend leer aus.

Lüneburg - ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ein 59-jähriger VW-Fahrer wurde am Abend des 10.09.19 in der Straße Am Sande kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 59-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren gegen den VW-Fahrer eingeleitet.

Lüneburg - Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Am 10.09.19, gegen 21.50 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Fahrradfahrer mit einem grauen Herrenrad die Lünertorstraße in Richtung Innenstadt. Der Radfahrer war auf dem linken Radweg unterwegs und hatte die Beleuchtung an seinem Fahrrad nicht eingeschaltet. Zeitgleich bog ein 30-Jähriger mit seinem VW Golf von der Lünertorstraße in den Altenbrückerdamm ab.Es kam zum Zusammenstoß, wodurch ein Sachschaden von ca. 500 Euro an dem Pkw entstand. Der Fahrradfahrer, der über die Motorhaube des Pkw gerutscht war, flüchtete nach dem Unfall in Richtung Innenstadt, ohne seine Personalien angegeben zu haben. Der Fahrradfahrer wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 175 cm groß,
   - athletisch gebaut,
   - nordafrikanische, arabische Erscheinung,
   - ca. 30 Jahre alt,
   - bekleidet mit einem grauen Sweater und einer hellblauen Jeans 
     mit Löcher an den Knien. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Geschwindigkeitsmessung - 66 km/h zu schnell

Am 10.09.19 wurde in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr, auf der Ostumgehung eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Insgesamt waren 90 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 166 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen. Diesen Fahrer und einen weiteren erwartet ein Fahrverbot.

Reppenstedt - volltrunken am Steuer

Einer aufmerksamen Zeugin fiel am Vormittag des 11.09.19 ein VW-Fahrer auf, der mit seinem Pkw auf der Landesstraße zwischen Kirchgellersen und Reppenstedt in Schlangenlinien unterwegs war. Die Zeugin folgte dem VW-Fahrer und rief die Polizei. Die Polizeibeamten konnten in Folge einen 75-Jährigen kontrollieren. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille. Dem Senior wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow, OT. Krautze - "aufgefahren" - Reh quert Fahrbahn

Aufgrund eines querenden Rehs musste eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Ford auf dem Ortsverbindungsweg Krautze - Künsche in den Morgenstunden des 11.09.19 eine Gefahrenbremsung hinlegen. Dieses bemerkte ein 28 Jahre alter Fahrer eines Pkw Nissan, der hinter dem Ford fuhr zu spät und fuhr gegen 06:30 Uhr auf. Die 26-Jährige erlitt Nackenschmerzen. Es entstand ein Sachschaden von gut 14.000 Euro.

Uelzen

Uelzen - tiefstehende Sonne - Fußgängerin übersehen - schwerverletzt

Schwerere Verletzungen erlitt eine 72 Jahre alte Fußgängerin in den späten Nachmittagsstunden des 10.09.19 in der Veerßer Straße. Ein 20 Jahre alter Fahrer eines Pkw Skoda Fabia hatte die Seniorin gegen 17:00 Uhr auf dem dortigen Fußgängerüberweg beim Queren der Straße aufgrund der tiefstehenden Sonne übersehen. Die Frau kam zu Fall und erlitt eine Beinfraktur. Es entstand geringer Sachschaden.

Uelzen - Polizei kontrolliert polnische Staatsbürger - 31-Jähriger zur Festnahme ausgeschrieben

Einen polnischen Pkw VW Passat kontrollierte die Polizei in den Abendstunden des 10.09.19 in der Veerßer Straße. Parallel checkten die Beamten gegen 19:00 Uhr auch die Personalien der vier Insassen des Fahrzeugs und stellten dabei fest, dass der 31 Jahre alte Beifahrer des Pkw zur Festnahme ausgeschrieben war. Da der Mann den "haftbefreienden" Geldbetrag für den Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hamburg nicht bezahlen konnte, wurde er festgenommen.

Wrestedt, OT. Wieren - ... die Polizei kontrolliert

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 10.09.19 in der Hauptstraße. Bei der Kontrolle, bei der auch das Verbot der Durchfahrt kontrolliert wurde, ahndeten die Beamten insgesamt vier Verstöße.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell