Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

10.07.2019 – 13:49

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Radladerschaufel beschädigt Pkw - Fahrer leicht verletzt ++ Klemmbrettbetrug gescheitert ++ Lenkrad ausgebaut und entwendet ++ ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit ++

Lüneburg (ots)

Presse - 10.07.2019 ++

Lüneburg

Barum - "zehn Tage weggewiesen"

Einen 19-Jährigen, der im dringenden Verdacht steht am Spätnachmittag des 09.07.19 seine ein Jahr ältere Lebensgefährtin ins Gesicht geschlagen zu haben, wurde von der Polizei für 10 Tage aus der gemeinsamen Wohnung verwiesen. Auch in der Vergangenheit soll der Tatverdächtige der 20-Jährigen gegenüber schon gewalttätig gewesen sein. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den 19-Jährigen ein.

Adendorf - "ausgelacht"

Bereits am frühen Abend des 05.07.19 sah sich eine 39-Jährige im Kirchwald in Adendorf einem Exhibitionisten konfrontiert. Der ca. 50 Jahre alte Täter zeigte der Frau sein Geschlechtsteil. Als sie ihn daraufhin auslachte, hob der Täter sein in der Nähe liegendes Fahrrad auf und fuhr damit davon. Die Tat ereignete sich um kurz nach 19.00 Uhr. Der Täter könnte evtl. nordafrikanischer Herkunft sein. Er hatte zudem kurze Haare und einen grauen Vollbart. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Lüneburg - Fahrrad von Grundstück entwendet

Ein schwarz-silbernes Damenrad Victoria, welches vom 08.07.19, 21.00 Uhr, bis zum 09.07.19, 11.00 Uhr, auf einem Grundstück im Ostpreußenring angeschlossen abgestellt war, haben unbekannte Täter gestohlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - versuchte Einbrüche

Zwischen dem 08.07.19, 17.00 Uhr, und dem 09.07.19, 07.30 Uhr, haben unbekannte Täter versucht in einen Kindergarten in der Hans-Heinrich-Stelljes-Straße einzubrechen. Die Täter beschädigten ein Fenster, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Am 10.07.19, gegen 03.35 Uhr, warf ein unbekannter Täter die Fensterscheibe einer Bäckerei in der Straße Neue Sülze ein. Der Täter, der von einer Zeugin bei der Tat beobachtet wurde, drang nicht in das Gebäude ein, sondern entfernte sich vom Tatort. In beiden Fällen entstanden Sachschäden von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Busfahrer macht Gefahrenbremsung - Fahrgast verletzt - Zeugen gesucht

Bereits am 27.06.19, gegen 17.05 Uhr, fuhr ein 58-Jährige mit einem Linienbus aus dem Kreisverkehr in die Soltauer Straße Richtung stadtauswärts. Zeitgleich kam eine unbekannte Fahrerin mit einem weißen Kleinwagen aus dem Oedemer Weg und bog nach links in die Soltauer Straße ein. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des herannahenden Busses. Die Busfahrerin führte eine Gefahrenbremsung durch, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In Folge stürzte eine im Bus befindliche 38-jährige Mitfahrerin und verletzte sich. Die schon ältere Fahrerin des Kleinwagens setzte ihre Fahrt fort. Zeugen, die Hinweise auf den weißen Pkw bzw. die Fahrerin haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Klemmbrettbetrug gescheitert

Zum wiederholten Male waren sogenannte Klemmbrettbetrüger in der Lüneburger Innenstadt unterwegs. In der Regel geben sich Betrüger aus dem südosteuropäischen Raum als taubstumm aus, wollen Unterschriften und Geld für wohltätige Zwecke sammeln. In diesem Fall bat eine 23 Jahre alte Frau aus Rumänien einen Polizeibeamten, der privat unterwegs war um Geld und eine Unterschrift. Statt einer Spende gab es eine Anzeige und sowohl das Klemmbrett mit der Unterschriftenliste und auch die bereits eingesammelten "Spenden" wurden sichergestellt.

Brietlingen - Lenkrad ausgebaut und entwendet

Aus zwei Pkw der Marken Daimler BMW, die der Danziger Straße und der Straße Am Bültenmoor abgestellt waren, haben unbekannte Täter in der Nacht zum 10.07.19 Fahrzeugteile ausgebaut und entwendet. Aus dem Daimler bauten die Täter das Lenkrad aus, aus dem BMW bauten die Täter das Navigations-/Unterhaltungssystem aus und nahmen es mit. Es entstanden Schäden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Brietlingen - Silo-Ballen von Unbekannten beschädigt

Unbekannte Täter haben die Folie von mehreren Silo-Ballen zerschnitten, die in der Dorfstraße auf einer Hauskoppel gelagert sind. Die Tat ereignete sich zwischen dem 07.07.19, 20.00 Uhr, und dem 09.07.19, 10.30 Uhr. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Trebel, OT. Liepe - Zugmaul und Oberlenker gestohlen

Landwirtschaftliche Anbauteile, u.a. ein Zugmaul sowie einen hydraulischen Oberlenker stahlen Unbekannte in der Nacht zum 09.07.19 unter einem Scheunendach in Liepe. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Bad Bevensen - Radladerschaufel beschädigt Pkw - Fahrer leicht verletzt

Ein Sachschaden von gut 4000 Euro entstand bei einem Vorfall in den Nachmittagsstunden des 09.07.19 bei einer Kollision einer Radladerschaufel mit einem vorbeifahrenden Pkw auf der Kreisstraße 41. Ein 51 Jahre alter Führer eines Radladers Caterpillar hatte gegen 16:40 Uhr an der Kreisstraße Arbeiten ausgeführt und war dabei mit der Schaufel mit einem passierenden Pkw Ford eines 48-Jährigen kollidiert. Der 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Zu den Unfallumständen gibt es widersprüchliche Angaben der Unfallbeteiligten. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Bad Bevensen, OT. Medingen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 36 Jahre alten Fahrer eines Pkw Peugeot stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 10.07.19 in der Waldstraße. Bei der Kontrolle des Peugeot-Fahrers stellten die Beamten gegen 02:45 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Der Mann räumte den Konsum von Drogen ein. Entsprechendes Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 09.07.19 im Spottweg. Dabei waren insgesamt in der 70 km/h-Zone neun Fahrer zu schnell unterwegs. Die Tagesschnellste, eine 59 Jahre alte Mercedes-Fahrerin, wurde mit 100 km/h gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg