Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

25.03.2019 – 14:03

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Satellitenschüssel entwendet ++ Fahrrad-Fahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++ Brand in Friseursalon - eine Person leicht verletzt ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Brand in Friseursalon - eine Person leicht verletzt

Am 25.03.19, gegen 06.55 Uhr, brach in einem Friseursalon in der Lüner Straße ein Feuer aus, bei dem ein Hausbewohner leicht verletzt wurde. Ersten Ermittlungen zu Folge, hatte der 57 Jahre alte Bruder des Salon-Inhabers in der Küchenzeile des Salons u.a. einen Wasserkocher in Betrieb genommen und das Gebäude für wenige Minuten verlassen. Als er zurückkehrte, war der Raum bereits komplett verqualmt. Der 57-Jährige versuchte noch die Stecker der Geräte zu ziehen; weiterhin öffnete er ein Fenster und eine Tür. Anschließend lief der 57-Jährige auf die Straße und bat eine Passantin die Feuerwehr zu rufen. Aufgrund der Altstadtlage des Brandortes rückte die Feuerwehr mit 15 Fahrzeugen und 79 Kameraden zur Brandbekämpfung aus. Durch eine geöffnete Tür stiegt der Qualm in das Treppenhaus des Wohnhauses, weshalb Anwohner von der Feuerwehr über Leitern aus ihren Wohnungen gerettet werden mussten. Ein 42-jähriger Hausbewohner wurde durch Rauchgasinhalation leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 08.45 Uhr an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Lüneburg - Polizei stellt Mountainbike sicher

Ein rot-schwarzes Mountainbike Serious hat die Polizei in den späten Abendstunden des 24.03.19 sichergestellt. Gegen 23.30 Uhr wurde in der Marcus-Heinemann-Straße ein 23-Jähriger angetroffen, der das noch verschlossene Mountainbike auf der Schulter trug. Da die Begründung, die der 23-Jährige den Polizeibeamten für den nächtlichen Fahrradtransport gab, wenig glaubhaft schien, stellten die Polizeibeamten das Fahrrad sicher. Der rechtmäßige Eigentümer kann sich bei der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, melden, damit er das Fahrrad ausgehändigt bekommt.

Lüneburg - versuchter Aufbruch von Parkgeldautomaten

Am 25.03.19, zwischen 01.00 und 01.30 Uhr, haben unbekannte Täter versucht einen Parkgeldautomaten an den Sülzwiesen aufzubrechen. Die Täter verursachten bei der Tat einen Sachschaden von ca. 6.000 Euro, konnten den Automaten letztendlich jedoch nicht öffnen. Im Anschluss an die Tat versuchten sich höchstwahrscheinlich die gleichen Täter an einem Parkscheinautomaten eines Parkhauses in der Bögelstraße. Auch hier scheiterten die Täter und verursachten lediglich Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Vormittag des 24.03.19 hat eine Polizeistreife festgestellt, dass der 39 Jahre alte Fahrer eines Seat unter leichtem Alkoholeinfluss stand. Der Seat-Fahrer war den Polizeibeamten in der Dahlenburger Landstraße aufgefallen. Bei der Kontrolle pustete der 39-Jährige einen Wert von 0,54 Promille. Weiterhin bestätigte ein Urintest den Einfluss von Cannabis. Dem Seat-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet. Den 24-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades kontrollierte die Polizei ebenfalls am Vormittag des 24.03.19. Der Zweiradfahrer konnte sich der Kontrolle zunächst durch Flucht über den Parkplatz des Loewe-Zentrums zu entziehen, er wurde jedoch später in einer Garage im Ortsteil Lüne-Moorfeld angetroffen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 24-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und die Betriebserlaubnis des Kleinkraftrades erloschen war. Weiterhin stand er unter dem Einfluss von Cannabis und führte mehrere verbotene Gegenstände (Butterflymesser, Schlagring und Teleskopschlagstock) mit. Gegen den 24-Jährigen wurden diverse Strafverfahren eingeleitet, u.a. die verbotenen Gegenstände und das Kleinkraftrad sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Vastorf - Lkw beschädigt

Seitenscheiben von drei Lkw wurden von unbekannten Tätern zwischen dem 23. und 25.03.19 eingeschlagen. Die Lkw standen auf dem Betriebsgelände eines Kieswerks im Gewerbegebiet. Ob etwas entwendet wurde, kann bislang nicht gesagt werden. Es entstanden Sachschäden von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04137/7718, entgegen.

Lüneburg - Pkw aufgebrochen

Einen BMW, der in der Curiostraße abgestellt war, haben unbekannte Täter in der Nacht zum 25.03.19 aufgebrochen. Die Täter beschädigten eine Seitenscheibe und nahmen aus dem BMW eine Kamera mit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Fahrrad-Fahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 24.03.19, gegen 15.40 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Motorrad Yamaha die B191 aus Richtung Dömitz kommend und wollte an der Nebenstädter Kreuzung nach rechts in die Gartower Straße einbiegen. Hierbei übersah der Yamaha-Fahrer eine rechts auf dem Radweg fahrende Fahrrad-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, in Folge dessen die 58-jährige Radfahrerin stürzte und sich leicht verletzte.

Uelzen

Uelzen - gestürzt oder geschlagen? - Zeugen gesucht

In den frühen Morgenstunden des 24.03.19 wurde ein 26-Jähriger mit einem Rettungswagen in das Klinikum in Uelzen eingeliefert, da er an Gesicht und Händen verletzt war. Im Raume steht, dass der 26-Jährige von mehreren unbekannten Tätern verprügelt wurde, jedoch ist auch möglich, dass er aufgrund seiner Alkoholisierung gestürzt ist und sich dabei verletzt hat. Der Vorfall könnte sich gegen 04.40 Uhr in der Lüneburger Straße im Bereich einer Parfümerie ereignet haben. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, in Verbindung zu setzen.

Uelzen, OT Oldenstadt - Satellitenschüssel entwendet

Zwischen dem 23.03.19, 16.00 Uhr, und dem 24.03.19, 12.00 Uhr, haben unbekannte Täter aus einem Garten und der Straße Zum See eine Satellitenschüssel entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Wriedel, OT Schatensen - nach Unfall geflüchtet

Ein bislang Unbekannter ist mit einem Fahrzeug am 24.03.19 gegen einen Audi gestoßen und hierbei Sachschaden von ca. 1.000 Euro verursacht. Der Audi stand in der Zeit von 11.30 bis 13.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Gasthauses in der Wulfsoder Straße. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell