Das könnte Sie auch interessieren:

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

13.03.2019 – 12:51

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Hausdurchsuchung & Drogen sichergestellt ++ "Cannabis-Plantägchen" ++ Mann fällt bei Verkehrsunfall auf ++ Vorfahrt genommen ++

POL-LG: ++ Hausdurchsuchung & Drogen sichergestellt ++ "Cannabis-Plantägchen" ++ Mann fällt bei Verkehrsunfall auf ++ Vorfahrt genommen ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Uelzen/Samtegemeinde Rosche - Hausdurchsuchung & Drogen sichergestellt ++ "Cannabis-Plantägchen" ++ Mann fällt bei Verkehrsunfall auf

"Zum Hausbesuch" bei einem 63-Jährigen aus der Samtgemeinde Rosche war die Polizei nach einem Verkehrsunfall in den Mittagsstunden des 12.03.19 Am Funkturm. Der 63-Jährige hatte als Motorradfahrer gegen 13:30 Uhr einer 60 Jahre alten BMW-Fahrerin Ecke Hansestraße die Vorfahrt genommen, so dass ein Sachschaden von gut 1500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem 63-Jährigen den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv, so dass der Mann auch den Konsum von Drogen einräumte. Parallel erhärtete sich der Verdacht, dass dieser weitere Drogen in seiner Wohnung deponiert hatte, so dass Ermittler zusammen mit Drogenspürhunden die Wohnung des 63-Jährigen durchsuchten. Dort fanden die Beamten eine kleine Drogenplantage mit insgesamt 22 Cannabispflanzen sowie insgesamt 800 Gramm Marihuana, welches teilweise hinter einer Holzverkleidung versteckt war. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

++ Bilder der Cannabispflanzen und sichergestellten Drohen unter www.polizeipresse.de ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg