Das könnte Sie auch interessieren:

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

07.06.2019 – 08:55

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Feuer in Freiburger Imbiss - Neue Ermittlungsergebnisse - Polizei geht von Einbruch und Brandstiftung aus, Zwei Radfahrer prallen in Stade zusammen - Unfallverursacher flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots)

1. Feuer in Freiburger Imbiss - Neue Ermittlungsergebnisse - Polizei geht jetzt von Einbruch und Brandstiftung aus

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde gegen 03:50 h durch einen aufmerksamen Anwohner ein Brand in einem Imbissbetrieb in Freiburg gemeldet.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte es in dem Imbissbetrieb. Das Feuer konnte dann unter schwerem Atemschutz durch die angerückten Feuerwehren schnell gelöscht werden, bevor es sich weiter im Haus ausbreiten konnte.

Die Bewohner der Wohnungen über dem Brandort konnte alle rechtzeitig ihre Wohnungen verlassen, verletzt wurde bei der Feuer niemand, der vorsorglich mit alarmierte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen. Der durch den Brand angerichtete Sachschaden im Erdgeschoss dürfte sich nach ersten Schätzungen auf ca. 40.000 Euro belaufen. (Wir berichteten)

Nach den Ermittlungen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade hat sich zwischenzeitlich ein neues Bild ergeben. Zunächst war man davon ausgegangen, dass der Brand durch einen technischen Defekt entstanden sein könnte. Dies hat sich aber nicht bestätigt. Vielmehr steht nun fest, dass bisher unbekannte Einbrecher vorher in den Imbiss eingedrungen sind, dort aufgehängte Spielautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet haben. Vermutlich um ihre Spuren zu verwischen, haben der oder die Täter dann in dem Imbiss Feuer gelegt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, die mit der Brandstiftung in Verbindung stehen könnten oder die sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04779-8008 bei der Polizeistation Freiburg oder unter 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

2. Zwei Radfahrer prallen in Stade zusammen - Unfallverursacher flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch, den 05.06. ist es in Stade in der Harsefelder Straße zu einem Unfall gekommen, bei dem ein 18-jähriger Radfahrer verletzt wurde.

Gegen 15:15 h ist ein bisher unbekannter Radfahrer auf dem Radweg an der Straße entgegen der Fahrrichtung stadteinwärts unterwegs gewesen und dabei mit dem entgegenkommenden 18-Jährigen im Vorbeifahren zusammengestoßen.

Diese kam zu Sturz und verletzte sich dabei, er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfallverursacher kümmerte sich aber nicht weiter um die Unfallfolgen und fuhr einfach weiter. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Der Gesuchte wird als ca. 70 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß und dick beschrieben. Er hatte dunkelgraue Haare und einen grauen sog. Rauschebart.

Er trug zur Tatzeit eine graue Kappe auf dem Kopf.

Die Polizei sucht nun den Unfallverursacher und Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell