Polizeiinspektion Stade

POL-STD: LKW-Fahrer fährt auf abgestellten Anhänger auf und wird schwer verletzt, Unbekannte stecken einen Strohrundballen in Brand - Polizei sucht Zeugen

schwer beschädigter MAN
schwer beschädigter MAN

Stade (ots) - 1. LKW-Fahrer fährt auf abgestellten Anhänger auf und wird schwer verletzt

Am heutigen frühen Morgen kam es gegen 05:20 h in Drochtersen in der Gauensieker Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 52-jähriger LKW-Fahrer aus Westerstede schwer verletzt wurde. Der Fahrer war mit seinem MAN auf der Landesstraße 111 aus Richtung Stade kommend in Richtung Wischhafen unterwegs.

In der Gauensieker Straße in Höhe der Haus-Nr. 32 übersah er dann offenbar aus bisher ungeklärter Ursache einen dort auf der Fahrbahn abgestellten Silo-Anhänger und fuhr nach Zeugenangaben ungebremst auf diesen auf.

Bei dem Unfall wurde der 52-Jährige schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die Feuerwehr Drochtersen, die mit ca. 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle anrückte, unterstützte den Rettungsdienst, sicherte die Unfallfahrzeuge ab, nahm auslaufende Kraftstoffe aus und half bei dem Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Der MAN-LKW und der Anhänger wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, der Gesamtschaden dürfte sich auf über 10.000 Euro belaufen.

Die L 111 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für ca. 1 Stunde teilweise voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte mit Hilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet werden. Es kam zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Unbekannte stecken einen Strohrundballen in Brand - Polizei sucht Zeugen

Bisher unbekannte Täter haben am gestrigen frühen Morgen zwischen 07:00 h und 07:30 h in Mulsum-Tinste, Hohenmoor auf einem Feld einen dort liegenden Strohrundballen in Brand gesteckt. Der Eigentümer war auf das Feld zugekommen, um die dort lagernden Rundballen abzuholen und hatte dann schon von weitem den aufsteigenden Rauch bemerkt.

Die Feuerwehr Mulsum musste anrücken, um den Ballen zu löschen.

Die Fredenbecker Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Feuer gemacht haben oder die sonstige Hinweise zu der Brandstiftung geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04149-933970 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: