Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

29.06.2020 – 10:00

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ E-Scooter war nicht versichert ++ Gewinnversprechen war ein Betrugsversuch ++ Falscher Microsoftmann ruft an ++ Glasscheiben am Bushaltehäuschen zerstört ++

Rotenburg (ots)

E-Scooter war nicht versichert

Rotenburg. Am Sonntagabend hat eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei am Pferdemarkt einen 18-Jährigen auf einem E-Scooter gestoppt. Der junge Mann war mit dem Freizeitfahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs, obwohl es nicht versichert war. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

Gewinnversprechen war ein Betrugsversuch

Rotenburg. Ein 76-jähriger Rotenburger hat am vergangenen Freitag einen unerwarteten Anruf bekommen. Er habe den dritten Platz in einer Verlosung erzielt und 38.500 Euro gewonnen. Die Summe könne überwiesen werden, sobald er eine PaySafe-Card über fünfhundert Euro kauft und den Bezahlcode übermittelt. Weil der 76-Jährige an keiner Verlosung teilgenommen hatte, vermutete er in dem Anruf einen Betrugsversuch.

Falscher Microsoftmann ruft an

Gnarrenburg. Ein angeblicher Mitarbeiter des Softwareherstellers Microsoft hat sich am Freitagvormittag überraschend bei einem 42-jährigen Gnarrenburger gemeldet. Der Fremde erbat zur Wartung und Installation einen Fernzugriff auf den Computer des Angerufenen. Nach etwa einer halben Stunde beendete der 42-Jährige das Telefonat und nahm sofort seinen Computer vom Netz. Vermutlich ist ihm so ein Schaden erspart geblieben.

Glasscheiben am Bushaltehäuschen zerstört

Sottrum. In der vergangenen Woche haben unbekannte Täter zwei Glaselemente der Bushaltestelle 851 (Schützenhof) beschädigt. Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund eintausend Euro aus. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Vandalen bitte unter Telefon 04264/836460.

Zeugin meldet betrunkene Autofahrerin

Sottrum. Eine besorgte Autofahrerin ist in der Nacht zum Sonntag auf der B 75 auf eine betrunkene Autofahrerin aufmerksam geworden und hat sofort die Polizei informiert. Die Frau sei in Schlangenlinien auf der Bundesstraße unterwegs. Über das Kennzeichen des Fahrzeugs ermittelte die Polizei die Halterin aus der Samtgemeinde Sottrum. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei konnte den Wagen und auch die 31-jährige Fahrerin zu Hause antreffen. Die Feststellungen der Zeugin bestätigten sich sehr schnell. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 2,8 Promille an. Auf der Polizeiwache in Rotenburg musste die Frau eine Blutprobe und auch ihren Führerschein abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg