PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

02.04.2020 – 10:16

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Kioskräuber in U-Haft ++ Junge Männer verunglücken mit Auto auf einem Verbindungsweg ++ Einbruch bei Tupper und in Spielwarengeschäft ++ Betrüger ergaunert CashCodes ++

Rotenburg (ots)

Kioskräuber in U-Haft

Fintel/Rotenburg. Nach einem Überfall auf einen Kiosk am Finteler Pferdemarkt befinden sich zwei der drei Täter in Untersuchungshaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden erließ eine Haftrichterin des Amtsgerichts Rotenburger am Mittwoch gegen einen 24-jährigen Mann und seinen 20-jährigen Komplizen Haftbefehl. Sie wurden in die Justizvollzugsanstalten nach Bremervörde und Hameln überstellt. Der 19-jährige Mittäter des Trios wurde nach Abschluss der ersten Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Junge Männer verunglücken mit Auto auf einem Verbindungsweg

Fintel/Vahlde. Bei einem Verkehrsunfall auf einem Verbindungsweg zwischen Vahlde und Fintel sind am Mittwochabend zwei Männer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen habe ein 23-jähriger Mann gegen 20.45 Uhr seinen 23-jährigen Bekannten mit seinem Auto nach Hause fahren wollen. Wie sich später herausstellte, hatten sowohl der vermeintliche Fahrer als auch der Beifahrer vor Fahrtantritt Alkohol getrunken. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit sei der Wagen in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Straßenbäume geprallt. Nach dem Unfall habe der Fahrer andere Bekannte verständigt. Sie brachten die Verletzten in das Rotenburger Diakonieklinikum. Personal des Krankenhauses verständigte sofort die Polizei. Nach der ärztlichen Erstversorgung wurden die Männer von den Beamten zum Unfallhergang befragt. Da nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, wer den Wagen tatsächlich gelenkt hat, mussten beide Unfallbeteiligte eine Blutprobe abgeben. Beide Männer blieben nach den ersten Ermittlungen im Krankenhaus.

Einbruch bei Tupper und in Spielwarengeschäft

Zeven. Drei unbekannte Täter sind in der Nacht zum Donnerstag im Stadtgebiet in zwei Geschäfte eingebrochen. Gegen Mitternacht betraten die Unbekannten in der Böttcherstraße das Gelände der Bezirksvertretung von Tupperware. Dort hebelten sie die Zugangstür des Geschäftsgebäudes auf. Zwei der drei Männer gingen in dem Geschäft auf die Suche nach Beute. Mitgenommen haben sie vermutlich nichts. In der Straße Schulsteg brachen vermutlich die gleichen Täter gegen 1.20 Uhr die Hintertür eines Spielwarengeschäfts mit Postfiliale auf. Ob sie dort Beute gemacht haben, ist noch unklar. Zeugen beobachteten auch hier drei Männer, die zu Fuß geflüchtet sind. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Zeven unter Telefon 04281/93060.

Betrüger ergaunert CashCodes

Sittensen. Ein unbekannter Betrüger hat in der vergangenen Woche die Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes übers Ohr gehauen. Am Telefon stellte sich der Mann als Lieferant der Bezahlkarten von Google Play, E-Plus und Paysafe vor. Mit geschickter Gesprächsführung brachte er die Mitarbeiterin dazu, die CashCodes herauszugeben. So entstand ein Schaden von über zweitausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg