Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

09.05.2019 – 09:45

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Transporter schleudert über die Hansalinie - 10 Kilometer Stau in Richtung Bremen ++ Love-Scamming - Bremervörderin fällt (fast) auf Heiratsschwindler rein ++ Dieb gleich zwei Mal im Pech ++

POL-ROW: ++ Transporter schleudert über die Hansalinie - 10 Kilometer Stau in Richtung Bremen ++ Love-Scamming - Bremervörderin fällt (fast) auf Heiratsschwindler rein ++ Dieb gleich zwei Mal im Pech ++
  • Bild-Infos
  • Download

Rotenburg (ots)

Transporter schleudert über die Hansalinie - 10 Kilometer Stau in Richtung Bremen

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Elsdorf/A1. Ein Verkehrsunfall auf der Hansalinie in Richtung Bremen hat am Mittwochnachmittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit Staulängen bis zu zehn Kilometern geführt. Auslöser war vermutlich ein gesundheitliches Problem eines 51-jährigen Autofahrers aus Hessen. Der Mann war gegen 15.20 Uhr mit einem Mercedes Sprinter unterwegs. Durch den Notfall verlor er die Kontrolle über den Transporter, prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte von dort in den rechten Seitenraum der Autobahn. An der Böschung eines Lärmschutzwalls blieb der Sprinter entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stehen. Der verunglückte Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus Sittensen daraus befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam er in das Rotenburger Diakonieklinikum. Aus dem unfallbeschädigten Fahrzeug wurde ein Teil der Ladung - Wein in Kartons - auf die Fahrbahn geschleudert. Für die Reinigungs- und Bergungsarbeiten musste die rechte und die mittlere Fahrspur gesperrt werden. Erst gegen 19.30 Uhr konnte Hansalinie in Richtung Bremen wieder komplett freigegeben werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über zwanzigtauend Euro.

Love-Scamming - Bremervörderin fällt (fast) auf Heiratsschwindler rein

Bremervörde. Nur durch die Aufmerksamkeit einer Bekannten ist eine Frau aus Bremervörde vor finanziellem Schaden geschützt worden. Sie hatte sich bei ihr Geld leihen wollen, das auf ein Konto nach Zypern überwiesen werden sollte. Im Hintergrund stand eine angebliche Liebesbeziehung über ein Internetportal. Als der Mann, mit dem sich die Bremervörderin eingelassen hatte, jetzt mitteilte, dass er nach Bremervörde kommen wollte und für den Flug von Malaysia nach Bremen 1.250 Euro benötige, schien sich der Traum von einer Heirat zu erfüllen. Erst die Bekannte zog die Notbremse. Sie meldete sich bei der Polizei und berichtete von ihrem bösen Verdacht. Die Bremervörder Polizei leitete ein Verfahren wegen Love-Scamming, wie der Heiratsschwindel über Internetportale auch genannt wird, ein.

Dieb gleich zwei Mal im Pech

Rotenburg. Mit elf Packungen Parfum ist ein 36-jähriger Mann aus Rotenburg am Mittwochvormittag aus einem Drogeriemarkt an der Großen Straße spaziert. Weil er die Ware im Wert von über 200 Euro nicht bezahlt hatte, stoppte ihn ein Ladendetektiv. Er erstattete bei der Polizei eine Anzeige wegen Ladendiebstahl. Mit demselben Mann hatten es die Beamten kurz zuvor schon einmal zu tun gehabt. In der Bischofstraße betrat er gegen 10 Uhr eine Baustelle. Dort bog er an einer fünf Meter langen Kupferdachrinne herum, um sie anschließend mit seinem Fahrrad abzutransportieren. Auch dieser Diebstahlversuch wurde beobachtet. Eine Zeugin störte den Dieb bei der Tat. Ohne die beschädigte Rinne machte er sich aus dem Staub.

Einbruch beim Tierarzt

Gnarrenburg. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Tierarztpraxis an der Hindenburgstraße eingedrungen. Sie hatten zunächst versucht ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes aufzuhebeln. Weil das misslang, schlugen die Unbekannten kurzerhand die Scheibe eines Seitenfensters ein. In der Praxis suchten sie nach Beute und fanden einen Stahltresor. Den nahmen die Einbrecher mit und verschwanden.

Transporter aufgebrochen - Werkzeug gestohlen

Bremervörde. Auf dem Grundstück eines Zimmereibetriebes an der Straße Buschdeel haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch einen Firmenwagen aufgebrochen. Sie schlugen die hintere Scheibe eines Fiat Ducato auf und nahmen aus dem Innenraum die dort gelagerten Werkzeuge mit. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren hundert Euro aus.

Mit 1,4 Promille durch den morgendlichen Berufsverkehr

Bremervörde. Ein 50-jähriger Autofahrer aus dem Raum Bremervörde ist am Mittwochmorgen in der Stettiner Straße betrunken in eine Verkehrskontrolle der Bremervörder Polizei geraten. Die Beamten hatten den Mann im Gegenverkehr gesehen und ihn kurz darauf gestoppt. Dass sie damit den richtigen Riecher hatten, zeigte sich nach einem Atemalkoholtest: knapp 1,4 Promille. Der Bremervörder musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe, seinen Führerschein und auch die Fahrzeugschlüssel abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell