Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

08.05.2019 – 09:30

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Fünfundvierzig Säcke Saatgut gestohlen ++ Einbruch beim Pizzalieferanten misslingt ++ Erpresserische E-Mails ++ Hoher Sachschaden und zwei verletzte Frauen ++

Rotenburg (ots)

Fünfundvierzig Säcke Saatgut gestohlen

Ostereistedt. In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter in der Straße Am Brink eine große Menge an Mais-Saatgut gestohlen. Die 45 Säcke im Wert von mehreren tausend Euro standen auf zwei Europaletten in der offenen Scheune eines landwirtschaftlichen Grundstücks. Die Selsinger Polizei geht davon aus, dass die Beute mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert wurde und bittet deshalb unter Telefon 04284/8769 um sachdienliche Hinweise.

Einbruch beim Pizzalieferanten misslingt

Rotenburg. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag versucht in das Gebäude eines Pizzalieferdienstes an der Großen Gartenstraße einzubrechen. Sie hebelten und bohrten an der Eingangstür des Betriebes. Das Eindringen gelang ihnen aber nicht. Deshalb machten sie sich ohne Beute aus dem Staub.

Erpresserische E-Mails

Sittensen. Mit einer erpresserischen E-Mail haben unbekannte Täter versucht, an das Geld eines 63-jährigen Mannes aus der Samtgemeinde Sittensen zu kommen. Man habe Fotos von ihm, die ihn bei sexuellen Handlungen zeigen. Wenn er das geforderte Geld nicht zahle, würden diese Bilder in Umlauf gebracht. Wie in vielen Fällen zuvor, erwies sich der Erpressungsversuch als "Luftnummer". Der Mann ging zur Polizei und erstattete eine Anzeige.

Hoher Sachschaden und zwei verletzte Frauen

Scheeßel. Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Willenbrockstraße/Veerser Weg sind am Dienstagmorgen zwei Frauen verletzt worden. An der Rechts-vor-Links geregelten Kreuzung hatte eine 37-jährige Autofahrerin aus Scheeßel kurz vor 8 Uhr die Vorfahrt einer 42-jährigen Frau, ebenfalls aus Scheeßel, missachtet. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zogen sich die Unfallbeteiligten leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund zwanzigtausend Euro.

Betrunkener Autofahrer bleibt nach Unfall unverletzt

Heinschenwalde. Ein 31-jähriger Autofahrer aus der Samtgemeinde Geestequelle hat am Dienstagabend auf der Kreisstraße 116 unter erheblichem Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war gegen 18.30 Uhr zwischen Hipstedt und Heinschenwalde unterwegs, als er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn abkam. Im Seitenraum endete seine Fahrt vor einem Straßenbaum. Der 31-Jährige blieb dabei unverletzt. Bei der Unfallaufnahme zeigte sich, dass der Mann vor Fahrtantritt zu tief ins Glas geschaut haben dürfte. Ein Atemalkoholtest zeigte ein mehr als eindeutiges Ergebnis: über 2,3 Promille. Weil der Fahrer gegenüber der Polizei behauptete, nach dem Unfall noch Alkohol getrunken zu haben, musste er zwei Blutproben abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell