Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - 1. Mutmaßliche Einbrecher beobachtet, Wiesbaden, Schützenstraße, 12.07.2018, circa 08:45 Uhr

(He)Gestern Morgen wurden in der Schützenstraße in Wiesbaden augenscheinlich drei Einbrecher auf ihrer Flucht vom Tatort von einem Zeugen gesehen, welcher daraufhin die Polizei alarmierte. Eine Fahndung nach den Männern verlief ohne Erfolg. Ermittlungen zufolge stiegen die Täter über den Zaun des betreffenden Grundstücks und hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf. Spuren deuten darauf hin, dass sich die Täter in den Innenräumen aufhielten, augenscheinlich jedoch nichts entwendeten. Auf ihrer Flucht, als sie über das Gartentor kletterten, wurden sie dann von einem Zeugen beobachtet. Zwei Täter seien 20-25 Jahre alt, von schlanker Figur, schwarz gekleidet und dem Zeugen zufolge "südländisch aussehend". Der Dritte im Bunde sei 25-30 Jahre alt, von dickerer Figur, schwarz gekleidet und ebenfalls "südländisch aussehend". Er habe einen Dreitagebart und kurze dunkle Haare getragen. Zwei Männer hätten eine schwarze Basecap getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Ladendieb schlägt mit Krücke, Wiesbaden, Friedrichstraße, 12.07.2018, 11:20 Uhr

(He)Ein rabiater Ladendieb versuchte sich gestern in der Friedrichstraße mit Hilfe seiner Krücke gegen seine Festnahme durch einen Ladendetektiv zu wehren. Schlussendlich konnte der 37-Jährige jedoch überwältigt und der Polizei übergeben werden. Der Wiesbadener hatte gegen 11:20 Uhr aus einem Drogeriemarkt Waren im Wert von circa 300 Euro entwendet und war auf die Straße vor das Geschäft geflüchtet. Der Detektiv hatte die Tat beobachtet und hielt den Flüchtenden auf der Straße fest. Daraufhin versetzte der Dieb dem Detektiv mit seiner Gehhilfe mehrere Schläge. Folge: eine Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls.

3. 78-jähriger Exhibitionist, Wiesbaden, Friedrich-Bergius-Straße, 12.07.2018, 15:40 Uhr

(He)Ein sehr stark alkoholisierter 78-jähriger Wiesbadener trat gestern gegen 15:40 Uhr an einer Bushaltestelle in der Friedrich-Bergius-Straße als Exhibitionist auf. Zeugen meldeten den Vorfall und die alarmierte Streife konnte den Mann vor Ort feststellen. Den Angaben der Umherstehenden zufolge entblößte sich der Mann und zeigte sich den Anwesenden. Aufgrund der massiven Alkoholisierung wurde der 78-Jährige zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

4. Unfall verursacht und zu Fuß geflüchtet, Wiesbaden-Frauenstein, Kirchblütenstraße, 13.07.2018, 00:45 Uhr

(He)In der zurückliegenden Nacht kam es in Wiesbaden-Frauenstein in der Kirschblütenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 3.000 Euro entstand, der vermeintliche Fahrer des Unfallwagens sich jedoch zu Fuß von der Unfallstelle entfernte. Ein grüner Opel Vectra befuhr gegen 00:45 Uhr die Kirschblütenstraße; ersten Ermittlungen zufolge aus Richtung Alfred-Delp-Straße kommend, in Richtung BAB 66. Aus ungeklärter Ursache kam der PKW kurz nach dem Ortseingang nach links von der Straße ab; streifte einen Gartenzaun und ein Verkehrszeichen, kreuzte die Straße "Zum Nürnberger Hof" und stieß dort gegen einen Gartenzaun. Eine Straßenlaterne wurde ebenfalls beschädigt. Das Fahrzeug wurde zunächst noch bis in die Straße "Zum Goethestein" weiterbewegt und an der Ecke "Albertsberg" ohne Insassen aufgefunden. Während einer Fahndung konnte im Nahbereich ein 22-jähriger Wiesbadener angetroffen werden, dessen Aussehen mit der Beschreibung des mutmaßlichen Fahrzeugführers durch einen Zeugen übereinstimmte. Der junge Mann war alkoholisiert. Zur Blutentnahme wurde der Mann mit auf ein Revier genommen. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und sichergestellt. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdient der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. VW Multivan entwendet, Idstein-Wörsdorf, Henriettenthaler Straße, Donnerstag, 12.07.2018, 22.30 Uhr bis Freitag, 13.07.2018, 07.00 Uhr

(si)Auf einen silbernen VW Mulitvan hatten es Autodiebe in der Nacht zum Freitag in der Henriettenthaler Straße in Wörsdorf abgesehen. Die unbekannten Täter verschafften sich auf bisher unbekannte Weise Zutritt zu dem verschlossenen Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen SWA-SN 700 und entwendeten den Kleinbus im Wert von etwa 15.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0 zu melden.

2. Mehrere Fahrräder von Hof entwendet, Walluf-Niederwalluf, Petersweg, Mittwoch, 11.07.2018, 23.45 Uhr bis Donnerstag, 12.07.2018, 05.30 Uhr

(si)Gleich mehrere Fahrräder entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag von einem Grundstück im Petersweg in Niederwalluf. Die drei Mountainbikes der Marke BTWIN Rockrider standen angeschlossen auf einem verschlossenen Hof, als die Täter zuschlugen und die Fahrräder in einem Gesamtwert von mindestens 1.500 Euro an sich nahmen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: