Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

18.02.2020 – 10:25

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbrecher gestört ++ Bendestorf - Diebe erbeuteten Schmuck und Bargeld ++ Seevetal/Hittfeld - Auffahrunfall

Hanstedt (ots)

Einbrecher gestört

Am Montag (17.02.2020), gegen 18.30 Uhr, überraschte der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Straße Hasenfeld vier Einbrecher, die gerade dabei waren, die Räumlichkeiten seines Hauses zu durchsuchen. Die Täter hatte zuvor eine Hintertür aufgehebelt und so das Haus betreten. Als die Diebe den heimkehrenden Mann bemerkten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Sie nahmen Schmuck und Bargeld mit.

Die Schadenshöhe ist noch unklar. Nach Aussagen des Geschädigten dürfte es sich bei den Tätern um vier männliche Jugendliche gehandelt haben.

Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Bendestorf - Diebe erbeuteten Schmuck und Bargeld

Am Montag hat die Polizei in Bendestorf einen Einbruch in ein Einfamilienhaus am Itzenbütteler Mühlenweg aufgenommen. In der Zeit zwischen letztem Donnerstag (13.02.2020) und gestern waren Diebe in das Haus eingedrungen, nachdem sie ein Küchenfenster aufgehebelt hatten. Die Täter durchsuchten mehrere Räume und erbeuteten dabei Schmuck und Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Seevetal/Hittfeld - Auffahrunfall

Auf der Hittfelder Landstraße (L 213) kam es am Montag zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 81-jähriger Mann, der mit seinem Mercedes auf der Straße unterwegs war, bremste gegen 10.40 Uhr seinen Wagen ab, um anschließend an einem am Fahrbahnrand stehenden Lkw vorbei zu fahren. Ein hinter ihm fahrender 23-jähriger Mann hielt mit seinem VW Passat ebenfalls an. Eine dahinter fahrende, ebenfalls 81-jährige Frau erkannte die Situation zu spät. Sie fuhr mit ihrem Opel Insignia auf den VW auf und schob diesen noch gegen den Mercedes. Der Mercedes-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Sachschaden an den drei Pkw wird auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell