Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

31.05.2019 – 17:50

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zeugenaufruf nach mehreren Körperverletzungsdelikten im Bereich des Hildesheimer Bahnhofes

Hildesheim (ots)

HILDESHEIM - (jpm) Bereits am Samstag, dem 25.05.2019, zwischen 22:20 und 23:00 Uhr, kam es im Breich des Hildesheimer Hauptbahnhofes zu mehreren Körperverletzungen, die nach bisherigen Erkenntnissen wahrscheinlich in einem Zusammenhang miteinander stehen.

Den Ermittlungen zufolge kam es gegen 22:20 Uhr am Busbahnhof in Hildesheim aus bisher unbekannten Gründen zunächst zu Streitigkeiten zwischen zwei 23 und 37 Jahre alten Männern aus Elze. Im Verlauf der Streitigkeiten soll der 23-jährige den 37-jährigen mit Fäusten geschlagen und anschließend, am Boden liegend, auch getreten haben. Ein 62-jähriger Begleiter des 37-jährigen, der sich einschaltete, wurde durch den 23-jährigen ebenfalls mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das 37-jährige Opfer musste im Anschluss mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht werden.

Der 23-jährige Beschuldigte wurde nur kurz darauf selbst Opfer einer Körperverletzung im Bahnhofsgebäude. Bisher vorliegenden Erkenntnissen zufolge wurde er dort durch eine mindestens dreiköpfige Tätergruppe zusammengeschlagen. Dabei trug er einen Nasenbeinbruch davon. Die Täter sollen sich anschließend in Richtung Nordausgang des Bahnhofsgebäudes entfernt haben. Auch der 23-jährige musste anschließend einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt werden.

Etwa gegen 23:00 Uhr ereignete sich auf dem Gehweg in Höhe Nordausgang des Bahnhofs, in der Straße Altes Dorf, ein weiteres Körperverletzungsdelikt. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand trafen zwei 22 und 19 Jahre alte Männer aus Hildesheim auf einen ihnen unbekannten, ca. 20-jährigen Mann, von dem sie unvermittelt angepöbelt worden sind. Nachdem dieser zunächst den 19-jährigen wegschubste, trat er anschließend an den 22-jährigen heran und schlug diesem mit der Faust ins Gesicht. Im weiteren Verlauf zog der Mann ein Messer aus der Kleidung und verletzte den 22-jährigen damit am rechten Oberschenkel. Anschließend floh der Angreifer in Richtung Ottostraße. Der 22-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Täter soll, schon bevor er zugstochen habe, bereits blutverschmierte Hände und Unterarme gehabt haben.

Zur Beschreibung des unbekannten Täters liegt folgendes vor: Ca. 20 Jahre alt - ca. 185 cm groß - schlanke Figur - afghanisches Aussehen - sprach Deutsch mit Akzent - bekleidet mit grauem, enganliegenden T-Shirt sowie einer Jeans.

Die zeitliche und örtliche Nähe zu den vorangegangenen Taten vor bzw. im Bahnhof lässt einen Zusammenhang wahrscheinlich erscheinen. Es ist nicht auszuschließend, dass der Täter zu der Gruppierung gehört, durch welche der 23-jährige Elzer im Bahnhof zusammengeschlagen wurde.

Die Polizei Hildesheim bittet Zeugen, die Angaben zu den aufgeführten Taten, insbesondere im Bahnhof und in der Straße Altes Dorf machen können, sich unter der Nr. 05121/939-115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell