Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

31.05.2019 – 11:27

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Präventionsteam der Polizei Hildesheim informiert über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen

Hildesheim (ots)

HILDESHEIM - (jpm) Anfang kommender Woche informieren Kriminalhauptkommissarin Gabriele Freier und Polizeihauptkommissar Frank Kompe vom Präventionsteam der Polizei Hildesheim im Rahmen von zwei Präventionsveranstaltungen über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

Am 03.06.2019 wird es dazu einen Informationsstand in der Volksbankfiliale am Kennedydamm 10 geben. Am 04.06.2019 werden die Präventionsexperten mit einem Informationsstand in der Sparkassenfiliale in der Almsstraße 27 vertreten sein. Die Veranstaltungen dauern jeweils von 09:00 bis 12:00 Uhr. Im Vordergrund stehen u.a. die Phänomene "Enkeltrick", "falsche Polizeibeamte am Telefon" sowie das Erfragen von persönlichen bzw. von Kontodaten am Telefon.

Beim sogenannten Enkeltrick werden die Opfer angerufen und es wird ihnen durch geschickte Gesprächsführung suggeriert, dass sie mit einem Verwandten telefonieren, der sich in einer finanziellen Notlage befindet und kurzzeitig Geld benötigt. Die älteren Menschen werden dazu gebracht, Geld zu organisieren (u.a. durch Bankabholung) und dieses an einen Abholer zu übergeben.

Bei der Masche "falscher Polizeibeamter" wird den zumeist älteren Angerufenen erläutert, dass z.B. Einbrecher festgenommen worden sind, bei denen Aufzeichnungen mit Namen und Anschrift der Senioren aufgefunden wurden. Es wird ihnen vorgegaukelt, dass sie das nächste Opfer werden. Um das Eigentum zu schützen, werden die Senioren dazu gebracht, den Tätern Bargeld und Wertgegenstände auszuhändigen.

Darüber hinaus wird vor Anrufen gewarnt, bei denen es Tätern gelingt, unter einem Vorwand Informationen über persönliche Wirtschaftsverhältnisse oder Kontodaten zu erlangen, die im Folgenden für Betrugsdelikte genutzt werden.

Zielgruppe der beiden Veranstaltungen sind insbesondere Senioren ("60 Plus"). Aber auch Angehörige älterer Menschen sind herzlich eingeladen, sich über das Vorgehen der Täter und über Präventionshinweise der Polizei zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell