Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Salzgitter mehr verpassen.

09.03.2020 – 10:49

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 09.03.2020

Peine (ots)

Zwei Einbrüche in Wendeburg

In der Zeit von Samstag, 13:00 Uhr, bis Sonntag, 17:45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Pastor-Hayder-Weg ein. Sie durchsuchten offenbar sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Schmuck. Die Täter entfernten sich anschließend unerkannt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Zu einem weiteren Einbruch kam es in der Neuen Straße. Unbekannte Täter drangen hier gewaltsam in ein Firmengebäude ein und durchsuchten die Räumlichkeiten offenbar nach Diebesgut. Sie entwendeten mehrere Münzsammlungen und entfernten sich anschließend unerkannt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wendeburg, Telefon 05303/990890, zu melden.

Abgabe eines Warnschusses

Groß Ilsede. Am Freitagabend, zwischen 21:30 Uhr und 02:25 Uhr, kam es zu einem Polizeieinsatz in der Dinkelstraße. Ein 23-jähriger Peiner hielt sich unbefugt auf einem fremden Grundstück auf und weigerte sich zu gehen. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten fest, dass der Mann ein Messer in der Hand hielt. Er wurde zunächst dazu gebracht, sich auf ein Feld zu begeben. Daraufhin lief der Mann mit erhobenem Messer auf einen Polizeibeamten los. Durch die Abgabe eines Warnschusses des Beamten in die Luft, konnte ein Angriff unterbunden werden. Der Peiner wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Was den Mann zu seiner Tat bewogen hat, ist derzeit unklar. Verletzt wurde niemand.

Unbekannter verursachte Unfall und entfernte sich unerlaubt

Peine. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Samstag, zwischen 08:25 Uhr und 16:30 Uhr, die Hegelstraße in unbekannte Richtung. Hierbei streifte er offenbar einen am Straßenrand geparkten Seat Ibiza eines 33-jährigen aus Edemissen. Am Seat entstand ein Schaden am vorderen Stoßfänger in Höhe von etwa 800 Euro. Der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, zu melden.

Alkoholisierter Fahrer verursachte Unfall und flüchtete

Vechelde. Am Sonntag, gegen 16:20 Uhr, kam es auf einem Parkplatz in der Peiner Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 66-jähriger Vechelder fuhr mit seinem Daimler aus bislang unbekannter Ursache gegen einen Stützpfeiler eines dortigen Getränkemarktes. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund von auslaufender Betriebsstoffe konnte der Fahrer durch die Polizei verfolgt und wenig später im Wahler Weg angetroffen werden. Bei der Kontrolle des Fahrers bemerkten die Polizeibeamten Anzeichen für eine Alkoholbeeinflussung. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde ihm durch die Polizeibeamten untersagt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht ein. Es entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Schwerverletzter nach Unfall mit E-Scooter

Peine. Am Sonntag, gegen 19:00 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Bürgermeister-Heinze-Weg. Ein 21-jähriger Peiner befuhr den Bürgermeister-Heinze-Weg aus Richtung des Stadtparks kommend in Richtung der Hans-Gallinis-Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte er mit dem E-Scooter und verletzte sich hierbei schwer am Kopf. Er wurde, zur medizinischen Versorgung, ins Klinikum nach Celle gebracht und dort stationär aufgenommen.

Vier leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall Peine. Am Sonntag, gegen 23:55 Uhr, kam es auf der B65 zu einem Verkehrsunfall, infolgedessen vier Personen leicht verletzt wurden. Ein 52-jähriger aus Schellerten befuhr mit einem BMW die B65 aus Richtung Peine kommend in Richtung Schwicheldt. Bei Abbiegen nach links auf die Straße "Rodeberg" übersah er offenbar einen entgegenkommenden 73-jährigen Renault-Fahrer aus Peine. Es kam zu einem Zusammenstoß. Der Fahrer des BMW und seine 48-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und wurden zur medizinischen Versorgung ins Klinikum nach Hildesheim gebracht. Die beiden 66 und 61-jährigen Insassinnen des Renault wurden ebenfalls leicht verletzt und wurden zur medizinischen Versorgung in Klinikum Peine gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Eileena Wenzel
Telefon: 05171/ 999-222
E-Mail: eileena.wenzel@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter