Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar

29.05.2019 – 13:00

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PK seesen Pressemitteilung vom 28.05.19

Goslar (ots)

Ausspähen von Daten Eine 50-jährige Seesenerin erstattete Strafanzeige gegen unbekannt, da die Daten ihres Kundenkontos bei einem Brillenversand gehackt und Bestellungen auf ihren Namen getätigt wurden. Es wurden bereits Bestellungen versandt und der Anzeigenerstatterin 1498 Euro in Rechnung gestellt, obwohl sie die Ware weder bestellt noch zugeschickt bekam. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Am Montag, den 27.05.19, in den späten Abendstunden, wurde eine Personenkontrolle im Bereich des sog. Ententeichs durchgeführt. Hier wurde ein 20-jähriger Seesener festgestellt, der offensichtlich Marihuana rauchte. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Person wurde ein BTM-Utensil aufgefunden. Beide Gegenstände wurden sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Warenbetrug Im Rahmen der polizeilichen Auswertung eines Smartphones wurde bekannt, dass eine 28-jährige Frau aus Seesen, bereits im August 2016 über Facebook Ware anbot und diese trotz Zahlung durch den Käufer diesem nicht zusandte. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Beleidigung Am Dienstag, den 28.05.19, gegen 14.10 Uhr, kam es im Stadtgebiet Seesen zu Streitigkeiten zwischen zwei Verkehrsteilnehmern, nachdem ein 42-jähriger Seesener einem 22-jährigen, ebenfalls aus Seesen, den Mittelfinger zeigte, um seinem Ärger über das Verkehrsverhalten des Kontrahenten Ausdruck zu verleihen. Dieser erstattete daraufhin Strafanzeige.

Diebstahl In der Zeit von Dienstag, den 14.05.19, bis Dienstag, den 28.05.19, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Seesen zu einem Diebstahl von diversen Spirituosen und 12 Honiggläsern aus dem Kellerraum der Anzeigenerstatterin. Der Schaden wurde mit 150 Euro beziffert.

Kranker Fuchs erlöst In der Nacht des 29.05.19, gegen 00.25 Uhr, wurde der Polizei ein offensichtlich kranker oder verletzter Fuchs im Seesener OT Rhüden gemeldet. Das Tier wurde durch einen Berechtigten mit einem Schuss von seinem Leiden erlöst.

i.A. Behnke, PK'in

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar