Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn

22.04.2019 – 12:11

Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Verkehrslage der Polizei Gifhorn am Osterwochenende

Gifhorn (ots)

Zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr auf der Hauptstr. in Rühen. Dort hatte ein 34jähriger Fahrzeugführer aus Rühen mit seinem Pkw zunächst mehrere am Straßenrand stehende Verkehrszeichen überfahren und fünf geparkte Pkw touchiert und beschädigt, war dann in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und vor einem Grundstückstor zum Stehen gekommen. Gesamtschaden der Alkoholfahrt ca. 70.000 Euro. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Ähnliches geschah am Sonntagabend kurz vor Mitternacht in der Gemarkung Leiferde, auf der L 320. Dort war ein 48jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von Leiferde in Richtung Hillerse unterwegs und kam mit diesem hinter einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über den Wagen und geriet dann nach links auf ein Feld, von wo er es aber doch wieder auf die Fahrbahn schaffte. Ein Zeuge bemerkte den Pkw später auf der L 283 zwischen Leiferder Bahnhof und der B 188, wohin es der Fahrer, trotz vier platter Reifen, immerhin noch geschafft hatte. Die herbeigerufene Streifenbesatzung stellte beim Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Einen Test verweigerte der Mann. Auf Grund möglicher Verletzungen wurde er noch mit einem Rettungswagen ins Klinikum Gifhorn gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Auf seinen Führerschein muss auch er vorläufig verzichten, zumal er sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte.

Bereits in der Nacht von Freitag auf Sonnabend fielen den Beamten bei verdachtsunabhängigen Kontrollen zwei Pkw-Fahrer auf, die offenichtlich ihr Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel geführt hatten. Ein 25jähriger Meinersener wurde gegen 21:00 Uhr am Abend auf der Seershäusener Landstr. positiv auf Cannabis getestet, während ein 18jähriger Gifhorner gegen 01:30 Uhr im Stadtgebiet positiv auf Cannabis und Amphetamine reagierte. Er war zuvor mit seinem Pkw auffällig gefahren. Bei ihm fanden die Beamten zusätzlich noch einen Beutel mit Marihuana, der sichergestellt wurde. Beide Männer mussten ebenfalls zur Blutentnahme ins Klinikum. Sie erwartet ein Strafverfahren.

Zu einem Hubschraubereinsatz wegen eines verunfallten Pkw mit Celler Kennzeichen kam es am Ostersonnabend gegen 21:30 Uhr im Bereich der K 1 zwischen Gr. Oesingen und Steinhorst. Dort hatte ein(e) bislang unbekannte(r) Pkw-Fahrer(in) den stark unfallbeschädigten Wagen rechts neben der Fahrbahn abgestellt und sich entfernt. Da auf Grund der Beschädigungen des Pkw der Verdacht bestand, die Person könne sich erheblich verletzt haben, wurde mittels Hubschrauber nach ihr gesucht. Die Absuche, wie auch eine Halterüberprüfung, verlief jedoch negativ. Die oder der Fahrer(in) wird sich wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Hinweise auf Personen oder mögliche Zeugen zum Unfall nimmt die Polizei Gifhorn unter 05371-9800 entgegen.

Rückfragen bitte an:

PHK Carsten Gander
Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell