Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

21.02.2019 – 13:21

Polizei Paderborn

POL-PB: Fahrlässige Brandstiftung führt zu Brand in Wohnsiedlung

Paderborn (ots)

(uk) Nach ersten Ermittlungen der Polizei dürfte fahrlässige Brandstiftung zu einem Brand in einer Wohnsiedlung in Schloß Neuhaus am frühen Donnerstagmorgen gesorgt haben. Gegen 01.15 hatten ein Zeitungsausträger und eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Dubelohstraße Feuer im Bereich eines Carports direkt neben dem Haus bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Zuerst eintreffende Polizeibeamte konnten mit ihren Feuerlöscher den Brand, der zu dem Zeitpunkt schon eine erhebliche Ausdehnung angenommen hatte, nicht mehr löschen. Durch die Beamten wurden die Bewohner zweier Wohnhäuser nach draußen geleitet. Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr konnte das Feuer das in einem Unterstand entstanden war und bereits auf zwei Carports, einen Stall, eine Garage, und eine Hecke übergegriffen hatte löschen. Durch das Feuer brannte zudem die gesamte Giebelfassade eines Wohnhauses weg. Zwei Fenster zerbarsten auf Grund der enormen Hitzeentwicklung. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache ergaben, dass das Feuer offenbar von einem Räucherofen, der neben einem Carport stand und am Abend zuvor betrieben worden war, ausgegangen sein dürfte. Möglicherweise war die zum Räuchern benutzte Holzspäne nicht ausreichend gelöscht worden. Die Hitzeeinwirkung hatte die Metallabdeckung des Ofens zum Glühen gebracht, so dass dadurch die Holzverkleidung des Unterstandes in Brand gesetzt wurde. Der Sachschaden dürfte bei rund 120000 Euro liegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn