PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Warendorf mehr verpassen.

03.03.2021 – 10:29

Polizei Warendorf

POL-WAF: Leitung der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz mit Warendorfer besetzt

POL-WAF: Leitung der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz mit Warendorfer besetzt
  • Bild-Infos
  • Download

Warendorf (ots)

"Herzlich Willkommen im Kreis und alles Gute für Ihre neue Aufgabe", so Landrat Dr. Olaf Gericke zu Polizeioberrat Johannes Schütze. "Wir sind froh, dass Sie hier sind und Ihnen der Kreis Warendorf gut bekannt ist. Das erleichtert bekanntlich den Einstieg." Der Warendorfer übernimmt ab sofort die Leitung der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz mit rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Für den 48-Jährigen ist der Kreis Warendorf kein Neuland, da er nun zum dritten Mal dienstlich in den Kreis versetzt wurde. Seine Polizeikarriere startete Johannes Schütze 1992 im mittleren Dienst in Selm-Bork. An die Ausbildung schlossen sich Verwendungen in Köln und erstmalig in Ahlen im Wachdienst an. 1998 bis 2000 folgte die Aufstiegsausbildung für den gehobenen Dienst, zurück ging es in den Kreis. Zunächst als Sachbearbeiter auf der Leitstelle und später als Wachdienstführer und Dienstgruppenleiter im Wachdienst der Polizeiwache Ahlen.

2006 schlug der damalige Polizeioberkommissar den Weg in den höheren Dienst ein. Nach einer vierjährigen praktischen und theoretischen Ausbildungszeit schlossen sich Verwendungen im Kreis Höxter und beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten in Münster an. 2018 ging es für den Warendorfer von der Weseler Straße an den Friesenring zum Polizeipräsidium. Dort leitete er die letzten zweieinhalb Jahre die Führungsstelle der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz.

Der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz gehören alle Kräfte des Wachdienstes, des Führungs- und Lagedienstes, inklusive der Leitstelle, des Bezirksdienstes sowie die Diensthundeführer an. Unterstützt wird der Polizeioberrat von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seiner Führungsstelle.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf
Weitere Meldungen: Polizei Warendorf