Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Itzehoe

23.04.2019 – 12:20

Polizeidirektion Itzehoe

POL-IZ: 190424.3 Heide: Mit Ruhe und Gelassenheit hat das nichts zu tun...

Heide (ots)

Über Ostern hat das Polizeibezirksrevier Heide im Bereich der Polizeidirektion Itzehoe an mehreren Orten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Bilanz war erschreckend, denn rund 14 Prozent der gemessenen Verkehrsteilnehmer waren zu schnell unterwegs und weitere fielen durch rasante und gefährliche Fahrmanöver auf.

Im Zeitraum von Gründonnerstag bis zum Ostermontag postierten sich polizeiliche Messtrupps am Ende der Autobahn 23 / Übergang zur Bundesstraße 5, an der Bundesstraße 203 in Österdeichstrich und in Krempdorf und Hadenfeld. Bei regem Osterverkehr passierten insgesamt 24.514 Verkehrsteilnehmer die Messstellen, von diesen waren 3.412 zu schnell unterwegs. Rund zehn der Geblitzten überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 61 km/h, was ein Fahrverbot von zwei Monaten nach sich zieht. Insgesamt müssen 57 Raser ihren Führerschein demnächst zeitweilig abgeben. Der Spitzenreiter war im 80-er-Bereich mit 161 Klamotten unterwegs. Teure Ostern, denn ihn kostet seine Fahrweise 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Verzicht auf sein Auto. Neben den Geschwindigkeitsdelikten stellten die Beamten unerlaubte und zum Teil gefährliche Überholmanöver und Fahrweisen fest. Die Bilanz der Osterkontrollen zeigt mehr als deutlich, dass Geschwindigkeitsmessungen auch künftig dringend angesagt sind.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Itzehoe