Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

09.07.2019 – 14:41

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 09.07.2019

Hofheim (ots)

1. Falscher Handwerker macht Beute, Liederbach am Taunus, Oberliederbach, Höchster Straße, Montag, 08.07.2019, 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr

(jn)Am Montag hat ein falscher Handwerker in der Wohnung einer Seniorin aus Liederbach Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro gestohlen. Der bislang unbekannte Täter klingelte zwischen 11:00 Uhr und 14:30 Uhr an der Wohnungstür einer 84-jährigen Frau in der Höchster Straße und gab sich als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens aus. Angeblich wäre er mit der Überprüfung von Leitungen beauftragt worden. Im Rahmen seines Aufenthaltes in der Wohnung der Seniorin entwendete der Mann dann die gestohlenen Wertgegenstände. Der Diebstahl fiel der Dame erst mehrere Stunden später auf. Sie beschrieb den Trickdieb als ca. 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und kräftig. Er soll eine dunkle lange Hose getragen und seine Haare nach hinten gestylt haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise zu dem Täter unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, um nicht selbst Opfer eines Trickbetrügers zu werden:

   - Lassen Sie grundsätzlich keine Fremden in die Wohnung, egal 
     unter welchem Vorwand. 
   - Lassen Sie Handwerker und Ableser nur dann herein, wenn Sie 
     diese selbst bestellt haben oder von der Hausverwaltung oder der
     Firma angekündigt worden sind. 
   - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an und lassen 
     Sie sich den Auftrag bestätigen. Suchen Sie die Telefonnummer 
     dazu selbst heraus und lassen sich die Nummer nicht vom 
     Unbekannten vorsagen. 
   - Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
     wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie 
     die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine 
     Vertrauensperson anwesend ist. 
   - Als Angehörige von älteren Menschen bitten wir Sie, Ihre 
     Angehörigen über diese Betrugsform zu informieren und darüber zu
     sprechen. 
   - Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere Polizeiliche
     Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter 
  www.polizei-beratung.de erfahren. 

2. Dreister Wechseltrickdieb unterwegs, Eppstein, Vockenhausen, Hauptstraße, Montag, 08.07.2019, 13:00 Uhr

(jn)Ein besonders dreister Trickdieb hat sich am Montagvormittag im Eppsteiner Stadtteil Vockenhausen aufgehalten und einen Rollstuhlfahrer bestohlen. Den Angaben des geschädigten Rollstuhlfahrers zufolge hielt er sich gegen 11:00 Uhr im Bereich des Rathauses in der Hauptstraße auf, als er von einem ca. 50-jährigen Mann angesprochen und nach Wechselgeld gefragt wurde. Hilfsbereit holte der 85-jährige Mann seinen Geldbeutel hervor. Im Verlauf der anschließenden Suche nach passendem Wechselgeld unterstützte der schamlose Täter den Senior, griff selbst in das Portemonnaie und nahm unbemerkt einen 50-Euro-Schein an sich. Danach verschwand er in Richtung Eppstein. Der Unbekannte soll ca. 1,70 Meter groß und schlank gewesen sein sowie osteuropäisch ausgesehen haben. Bekleidet sei er mit einem rotgestreiften Oberteil gewesen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Baumaschinen und Werkzeug gestohlen, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Samstag, 06.07.2019, 12:00 Uhr bis Montag, 08.07.2019, 07:30 Uhr

(jn)Bei einem Einbruch in den Abstellraum einer Baustelle in Bad Soden haben unbekannte Täter Baugeräte im Wert von einigen Tausend Euro entwendet. Zwischen Samstagmittag und Montagmorgen betraten die bislang unbekannten Gauner eine Tiefgarage in der Königsteiner Straße, in welcher derzeit Sanierungsarbeiten stattfinden. Hier hebelten sie dann die Tür eines Lagerraumes auf und ließen aus diesem hochwertige Baumaschinen im Wert von mindestens 17.000 Euro mitgehen. Darunter befand sich unter anderem ein Hochdruckreiniger der Marke "Falsch", ein Stemmhammer der Marke "Hilti" und zwei Flex des Herstellers Bosch. Der entstandene Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Eschborn bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0.

4. Einbruch in Sonnenstudio, Flörsheim am Main, Kapellenstraße, Sonntag, 07.07.2019, 22:30 Uhr bis Montag, 08.07.2019, 08:30 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Sonntagabend und Montagmorgen hatten es unbekannte Täter auf ein Sonnenstudio in Flörsheim abgesehen. Der Spurenlage am Tatort zufolge hebelten die Einbrecher ein Fenster im Erdgeschoss der Ladenzeile in der Kapellenstraße auf, betraten die Räumlichkeiten und entwendeten wenige Hundert Euro Bargeld sowie einen kosmetischen Artikel. Zudem entstand durch das gewaltsame Eindringen ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor, weshalb die Kriminalpolizei in Hofheim um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung bittet. Diese werden unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegengenommen.

5. Mehrere geparkte Lkw zerkratzt - Hoher Sachschaden, Flörsheim am Main, Mariechen-Graulich-Straße, Samstag, 06.07.2019, 09:00 Uhr bis Sonntag, 07.07.2019, 14:30 Uhr

(jn)Im Verlauf des Wochenendes haben ein oder mehrere unbekannte Täter mehrere Lkw in Flörsheim beschädigt und dadurch einen Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise mindestens 10.000 Euro verursacht. Zuletzt wurden die Fahrzeuge am Samstagvormittag, 09:00 Uhr, unbeschädigt auf der Mariechen-Graulich-Straße geparkt gesehen. Am Sonntagnachmittag, 14:30 Uhr, stellten die Fahrzeugverantwortlichen dann entsprechende Kratzer an den Lkw, die allesamt hintereinander geparkt waren, fest. Wie hoch genau der entstandene Sachschaden ist, steht noch nicht fest. Hinweise zu diesem Vorfall erbittet die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 / 5476 - 0.

6. Fahranfänger unter Drogeneinfluss, Kelkheim (Taunus), Dieselstraße, Industriestraße, Montag, 08.07.2019, 22:30 Uhr

(jn)Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Kelkheim muss sich auf Ärger einstellen, nachdem er am Montagabend mutmaßlich unter Drogeneinfluss am Steuer eines Pkw von Polizeibeamten kontrolliert worden war. Gegen 22:30 Uhr wurden die Beamten aus Kelkheim in der Dieselstraße in Kelkheim auf den jungen Autofahrer aufmerksam und entschieden sich dafür, den 18-Jährigen anzuhalten. Im Rahmen der Verkehrskontrolle zeigte der junge Mann unterschiedliche Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums. Auch ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv. Daraufhin wurde der Kelkheimer zur Polizeistation in Kelkheim gebracht, wo ihm Blut entnommen und entsprechende Verfahren eingeleitet wurden.

7. Kleinkind durch gespanntes Kabel verletzt - Autofahrer gesucht, Flörsheim am Main, Wicker, Fuchstanzstraße, Mittwoch, 19.06.2019, 11:30 Uhr

(jn)Bereits am Mittwoch, 19.06.2019, kam es im Flörsheimer Stadtteil Wicker zu einem Unfall, bei dem ein Kleinkind schwer verletzt wurde. Den Angaben der Mutter des zweijährigen Kindes zufolge sei sie gemeinsam mit ihren zwei Kindern gegen 11:30 Uhr auf dem Gehweg der Fuchstanzstraße unterwegs gewesen. Auf Höhe der Grundstücksgrenze der hier gelegenen Kindertagesstätte und des angrenzenden Spielplatzes war allem Anschein nach von dem Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens ein Kabel in Hüfthöhe über die Fahrbahn zum gegenüberliegenden Grundstück gespannt worden. Noch bevor die Mutter samt Kindern dieses Hindernis passieren konnten, sei ihnen ein dunkles Fahrzeug aus Richtung Friedensstraße entgegengekommen, welches in das gespannte Vermessungskabel hineinfuhr. Dies führte dazu, dass das Kabel zunächst gespannt wurde und in der Folge riss. Hierbei erfasste das Seil die Zweijährige, woraufhin sie zu Boden stürzte. Das Kind wurde aufgrund der erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert, wo es für zwei Tage stationär aufgenommen wurde. Der/die Fahrer/in des dunklen Wagens entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne Angaben zu seinen/ihren Personalien gemacht zu haben. Ob der/die Fahrer/in die Kollision mit dem Seil überhaupt registriert hatte, ist derzeit unklar. Auch der Mann, der das Seil bzw. Kabel gespannt hatte, war zunächst spurlos verschwunden. Mittlerweile konnte er durch weitere Ermittlungen identifiziert und zu dem Vorfall befragt werden. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 zu melden.

8. Leichtkraftradfahrer nach Kontrollverlust verletzt, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße, Kronberger Straße, Montag, 08.07.2019, 13:02 Uhr

(jn)Ein 17-jähriger Motorradfahrer hat sich bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in Bad Soden leicht verletzt und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr der in Bad Soden wohnhafte 17-Jährige um 13:02 Uhr auf seinem Leichtkraftrad des Herstellers Yamaha die Kronberger Straße aus Schwalbach kommend und beabsichtigte, links in die Königsteiner Straße einzubiegen. Hierbei verlor der 17-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem VW Touran. Dieser wartete zur Unfallzeit an einer roten Ampel. Der Unfallverursacher stürzte und verletzt sich. Außerdem entstand an dem Zweirad sowie dem Pkw Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen